Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

in den REGIOMED Kliniken Neuhaus am Rennweg und Sonneberg
zum 01. September 2018

Gesundheits- und Krankenpflege umfasst die pflegerischen Tätigkeiten bei Kranken und Gesunden aller Altersgruppen, die der Erhaltung, Anpassung und Wiederherstellung der normalen physischen, geistigen und sozialen Funktionen des Lebens dienen.

Ausbildungsinhalte:

Die Ausbildung erstreckt sich über drei Jahre und besteht sowohl aus einem praktischen als auch einem theoretischen Teil.

Praktische Ausbildung (mind. 2.500 Stunden)

I. Allgemeiner Bereich

  1. Gesundheits- und Krankenpflege in der stationären Versorgung in kurativen Gebieten der Fächer Innere Medizin, Geriatrie, Neurologie, Chirurgie, Gynäkologie, Pädiatrie, Wochen- und Neugeborenenpflege sowie in mindestens zwei dieser Fächer auch in rehabilitativen und palliativen Gebieten (gesamt 800 Stunden)
  2. Gesundheits- und Krankenpflege in der ambulanten Versorgung in präventiven, kurativen, rehabilitativen und palliativen Gebieten (gesamt 500 Stunden)

II. Differenzierungsbereich

Gesundheits- und Krankenpflege - Stationäre Pflege in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie und Psychiatrie (gesamt 700 Stunden)

III. Zur Verteilung auf die Bereiche I. und II. (gesamt 500 Stunden)

Theoretische Ausbildung (mind. 2.100 Stunden)

Die theoretische Ausbildung findet in Zusammenarbeit mit einer medizinischen Fachschule statt. Sie umfasst folgende Lehrinhalte:

  1. Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  2. Pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und Medizin
  3. Pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften
  4. Pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft


Ausbildungsziele:

Die Ausbildung soll fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen zur verantwortlichen Mitwirkung insbesondere bei der Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten vermitteln. Pflege ist dabei unter Einbeziehung präventiver, rehabilitativer und palliativer Maßnahmen auf die Wiedererlangung, Verbesserung, Erhaltung und Förderung der physischen und psychischen Gesundheit der zu Pflegenden auszurichten. Dabei sind die unterschiedlichen Pflege- und Lebenssituationen sowie Lebensphasen, die Selbständigkeit und Selbstbestimmung der Menschen zu berücksichtigen.

Die Ausbildung soll dazu befähigen,

  1. die folgenden Aufgaben eigenverantwortlich auszuführen:
    • Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs
    • Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der Pflege
    • Evaluation (Bewertung) der Pflege
    • Beratung, Anleitung und Unterstützung der zu pflegenden Menschen und ihrer Bezugspersonen in der individuellen Auseinandersetzung mit Gesundheit und Krankheit
    • Einleitung lebenserhaltender Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen des Arztes
  2. die folgenden Tätigkeiten im Rahmen der Mitwirkung auszuführen:
    • eigenständige Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen
    • Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation
    • Maßnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen
  3. interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen zuammen zu arbeiten und dabei multidisziplinäre und berufsübergreifende Lösungen von Gesundheitsproblemen zu entwickeln.

Die Perspektiven:

Sofern es die betriebliche Situation erlaubt, sind wir prinzipiell bestrebt, unsere Auszubildenden nach ihrem erfolgreichen Abschluss in ein Arbeitsverhältnis zu übernehmen. Nach der Ausbildung besteht auch die Möglichkeit zur Qualifizierung, Weiterbildung oder zum Studium.

Weiterbildungslehrgänge:

  • Fachweiterbildung
    · für Anästhesie und Intensivtherapie
    · für den Operationsdienst
    · zur Hygienefachkraft
    · für Rehabilitation
  • Stationsleitung
  • Pflegedirektion
  • Lehrkraft für Pflegeberufe
    · Praxisanleitung
    · Mentor

Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen:

  • Pflegewissenschaften
  • Medizinpädagogik/Pflegepädagogik
  • Pflegemanagement

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung in einem Pflegeberuf
  • 2-jährige Berufsausübung im erlernten Pflegeberuf
  • für Pflegestudiengänge: Hochschulreife

Die Voraussetzungen:

Als Grundlage für die gesundheits- und krankenpflegerischen Berufe ist eine gute fundierte Allgemeinbildung erforderlich. Die Bewerber müssen eine 10-jährige Schulbildung mit dem Abschluss der Mittleren Reife, das Abitur oder einen der Mittleren Reife gleichgestellten Abschluss vorweisen. Eine weitere Voraussetzung ist die gesundheitliche Eignung für den Beruf. Ein Praktikum in einem Krankenhaus ist unbedingt erwünscht.

Wie bewerbe ich mich?

Benötigte Unterlagen

  • Anschreiben, in dem auch der Berufswunsch begründet werden sollte
  • tabellarischer Lebenslauf
  • das letzte Zeugnis (Februarzeugnis kann nachgereicht werden)
  • Nachweise über Praktika und sonstige Kenntnisse
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung
  • Bescheinigung des Gesundheitsamtes gemäß § 43 Abs. 5 IfSG

Haben wir Dein Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung.

Gerne bieten wir Dir die Möglichkeit an, vor Ausbildungsbeginn ein Praktikum bei uns durchzuführen.

Dein Weg zu uns:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

MEDINOS Kliniken des Landkreises Sonneberg GmbH
Personalabteilung
Neustadter Str. 61
96515 Sonneberg

Zurück zum Stellenportal