Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Gynäkologie

In der gynäkologischen Abteilung werden sämtliche große und kleine Operationen sowie die konservativen und palliativen Behandlungen der gesamten Frauenheilkunde durchgeführt, mit Ausnahme von strahlentherapeutischen Maßnahmen. Letztere werden aber schwerpunktmäßig in enger Kooperation von einer strahlentherapeutischen Arztpraxis in Coburg erbracht.

Ein Schwerpunkt ist die Behandlung der weiblichen Harninkontinenz und von Senkungszuständen des weiblichen Beckens. Eine individuelle Diagnostik mit urodynamischer Messung und Beratung vor jedem Eingriff erfolgt – falls erforderlich – vor jeder Operation. Ein weiterer Schwerpunkt ist die minimal-invasive Chirurgie (Bauchspiegelung, Gebärmutterspiegelung) mit ihren vielfältigen Möglichkeiten. So werden unter anderem – falls sinnvoll – auch kombinierte Eingriffe wie die laparoskopisch assistierte vaginale Gebärmutterentfernung durchgeführt. Ein großer Bauchschnitt wird dadurch vermieden, ohne allerdings unnötige Risiken einzugehen.

Bei kleinen, unproblematischen Eingriffen (z.B. Ausschabungen, diagnostischen unproblematischen Bauchspiegelungen, Probeentnahmen aus der Brust,...) können die Patienten noch am gleichen Tag die Klinik verlassen. Natürlich werden auch die Erkrankungen der weiblichen und der männlichen Brust stadiengerecht und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt. Überwiegend richten wir uns hierbei an die Empfehlungen des Tumorzentrums München, sowie an die aktuellen Leitlinien der frauenärztlichen Berufsverbände. 

Leistungsspektrum

  • Breites Spektrum an sämtlichen abdominalen und vaginalen Standardoperationen,
  • Schwerpunkt: vaginale Inkontinenz- und Descensuschirurgie
  • Schwerpunkt: Minimal invasive endoskopische Chirurgie (diagnostische und operative Laparoskopien sowie Hysteroskopie)
  • Schwerpunkt: bei Brustkrebs, stadienangepaßte organerhaltende Operationen neben der ablativen Mammachirurgie,einschließlich umfangreicher, moderner Chemotherapien (zertifiziertes Brustzentrum)
  • Teilnahme an wissenschaftlichen Studien im Bereich der gynäkologischen Onkologie
  • ambulante gynäkologische Operationen (z.B. Abrasio, Laparoskopie)

Zertifiziertes Brustzentrum

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. In Deutschland erkranken gut 70.000 Frauen neu an Brustkrebs, aber auch Männer können, wenn auch sehr selten, an Brustkrebs erkranken.

Die Diagnose und Therapie des Brustkrebses zeigt erste Erfolge; durch eine hohe Aufklärung, sowie bestimmten Untersuchungsprogrammen (Mammographie-Screnning) werden Tumore in der Brust deutlich früher und damit oft in einem noch heilbaren Stadium entdeckt. Dennoch bleibt Brustkrebs eine schwere Erkrankung, die, wie jede Krebserkrankung, eine strukturierte und nach modernen medizinischen Leitlinien ausgerichtete Behandlung bedarf. Dies wird durch die Zertifizierung des Brustzentrums sichergestellt. Ein Expertenteam aus verschiedenen Fachabteilungen sichert interdisziplinär den Behandlungsverlauf.

Zurück zur Übersicht Gynäkologie