Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Gruppenräume

Räume als dritter Erzieher

Der einladende Eingangsbereich der KiTa dient als Informationsraum für die Eltern.

Wir bieten jeder Gruppe einen eigenen Gruppenraum mit Funktionsbereichen wie Miniatelier, Rollenspiel, verschiedenen Spielangeboten, Kuschel – und Leseecke sowie ein eigenes „Kneippbad“. Hier befinden sich jeweils ein Kneipparmbecken, Fußbad, Kindertoiletten, eine Dusche mit Kneippgussrohr, Handfühlkistchen, Gummistiefelständer und Zahnbürstenfächer. Weiterhin gibt es einen großen Barfusspfad im Innenbereich mit Spiegel, Fingerfühlelementen und Sinneswänden.

In der Reggio Pädagogik werden die Räume „als dritter Erzieher“ betrachtet. Sie kommunizieren zwischen drinnen und draußen, sie geben Geborgenheit (Entspannung und Rückzugsmöglichkeiten) und offerieren zugleich Herausforderung zum Aktiv –werden (Werkstatt, Atelier, Kreativraum). Unser Flur ist Garderobe und Bewegungsraum, Baustelle zugleich.

Den Krippenkindern steht ein gemütlicher Schlafraum zur Verfügung, der auch für spezielle Literacyangebote genutzt wird. Weiterhin gibt es einen Entspannungsraum und ein Atelier/ Werkraum, der Raum für unsere Forscher. 

Hier sind die Arbeitsmaterialien für alle Kinder frei zugänglich. Jede Gruppe gelangt direkt aus ihrem Gruppenraum auf die Terrasse oder in den Garten. Es gibt ein Büro, das jedem Teammitglied für Elterngespräche, Bücherstudium oder Arbeiten am PC frei zugänglich ist.

Im Außenbereich stehen neben einer Spielwiese ein großer Sandkasten, Kletterhäuschen, Buschhäuschen, Hangrutsche, Klettergerüst, Vogelnestschaukel, Turnstangen und Wassermatschplatz zum Spielen bereit. Außerdem gibt es einen Barfusspfad, Kräuter- und Gemüsebeet sowie Obstbäume. 

„Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“ (G. Galilei)

Gedicht zur Begrüßung

(entstanden auf einer Reggio Fortbildung)

  1. Unsere Zwerge bewegen sich jeden Tag neu auf ihren kleinen Füßen, durch die Tür mit Herz lassen sie Dich grüßen. 
  2. Geheimnisvolle Orte möchten sie mit Dir tauschen, lass Dich durch Liebe, Geborgenheit und Wärme berauschen. 
  3. Wenn Du ins Zwergenhaus eintrittst, wirst Du beginnen, Kreativität, Naturerlebnisse und Freunde zu gewinnen. 
  4. Grüße die Zwerge, die hier gern wohnen und träumen, vor Glück und Fantasie fast überschäumen. 
  5. Niemand denkt und fühlt so wie sie- die, die Welt des Dachbodens entdecken, Schönes finden und sich trauen, die Welt von oben anzuschauen.
  6. Sie müssen nichts müssen, dürfen nur sein – spielen mit anderen Sachen und sich dabei selber glücklich machen. 
  7. Hier darfst Du aufhören zu sollen und nichts mehr wollen – wollen. 
  8. Der Zwerg will nichts und dennoch hat er einen Plan, das „Zwergenhaus als Wohlfühlheim“ – fantasievoll und außergewöhnlich, als das Schönste, dass die Welt je zu sehen bekam.
  9. Einmal ins Zwergenhaus reisen mit mir, dafür danke ich Dir. 
  10. Feuer, Wasser, Erde, Luft sind ganz nah und der „Schatz im Zwerg“ ist da. 
  11. Den Mut haben, auf die Stimme des Herzens zu hören und dabei die Magie der Träume zu spüren. 
  12. Das kunterbunte Chaos hat einen Sinn – Gemeinsamkeit als Gewinn. Den magischen Augenblick zu erleben und ihn an andere weiterzugeben.

Kreativraum

Kreativraum

Wir ermöglichen es den Kindern kreativ zu sein, indem wir ihnen Freiraum zur eigenen Gestaltung geben. Hierfür haben wir eine Kreativwerkstatt mit Maltisch, Werkbank und frei zugänglichen Arbeitsmaterialien eingerichtet.

Ruhe und Entspannungsraum

Ruheraum

In diesem Raum kommen die Kinder zur Ruhe, halten ihren Mittagsschlaf und können entspannen. Dieser Raum lädt die Kinder zu einem ruhigen Tätigsein ein. Liegen und Matten bieten Rückzugsmöglichkeiten zur Buchbetrachtung, zum Ausruhen, Entspannungsübungen oder Hören von Musikgeschichten.

Bewegung und Begegnung, Baustelle

Verschiedene Bewegungselemente fördern den Bewegungsdrang der Kinder sowie die Koordination, lassen sie ihren Körper spüren und stärken die Persönlichkeitsentwicklung. In diesem Raum ist Zeit für angeleitete Turnstunden, Rhythmikübungen und Tanz. Die Kindergartenkinder besuchen regelmäßig unter fachkundiger Anleitung das Bewegungsschwimmbecken des Klinikums.

Zurück zur Übersicht Kita Zwergenhaus