Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Patienten

Welche Patienten werden auf der Palliativstation behandelt?

Prinzipiell kommt die Aufnahme bei allen schweren und akutstationär zu behandelnden Erkrankungen in Betracht, die nicht mehr heilbar und weit fortgeschritten sind. Ziele sind die Besserung körperlicher Krankheitsbeschwerden ebenso wie psychischer, sozialer und spiritueller Probleme unter Berücksichtigung individueller Wünsche und unter Achtung der Autonomie, Wertvorstellungen und Selbstbestimmtheit der betroffenen Patienten und Angehörigen.

Häufige Erkrankungen, die zu einer Aufnahme führen, sind zum Beispiel:


  • Krebserkrankungen im späten Krankheitsstadium mit ausgeprägten Symptomen, wie z.B. Schmerz, Übelkeit, Luftnot, Unruhezustände, Magen-Darmprobleme
  • Chronische Erkrankungen des Nervensystems wie z.B. amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Internistische Erkrankungen im Spätstadium, wie Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz, Leberinsuffizienz

Oftmals kann die Lebensqualität trotz schwerer Erkrankung durch die speziellen Methoden und die Unterstützung des Palliativteams deutlich verbessert werden.

Zurück zur Übersicht Leistungsspektrum