Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Seniorenzentrum "Hildburghäuser Land"

Das Seniorenzentrum "Hildburghäuser Land" wurde in der Zeit von 2000 bis 2001 komplett modernisiert und umgebaut. Es können 121 Senioren gepflegt und betreut werden. Dazu stehen auf fünf Wohnbereichen zu Verfügung. Jeder Wohnbereich verfügt über zwei Aufenthaltsräume (inklusive Küchenzeile), großzügige Kommunikationszonen, einen Wintergarten und Balkon. 

Unsere Einrichtung

Unser Haus liegt unmittelbar neben der Henneberg-Klinik Hildburghausen und bietet insgesamt 121 Bewohnern in 97 Einzel- und zwölf Doppelzimmern ein neues Zuhause. Um Menschen mit Demenz eine adäquate Wohn- und Betreuungsform zu bieten, verfügt unser Haus über einen besonderen Wohnbereich, der diesen speziellen Bedürfnissen Rechnung trägt. Zusätzlich stehen 17 Appartements für „Betreutes Wohnen“ zur Verfügung.

Demenz

Immer mehr Senioren erkranken an Demenz. Deshalb haben wir einen Wohnbereich speziell auf die besonderen Bedürfnisse dieser Bewohner ausgerichtet. Wir haben das Ziel, die Realität der Menschen mit Demenz ernst zu nehmen, das Verhalten zu akzeptieren und somit adäquat auf ihre Gefühle und Bedürfnisse einzugehen. Hierbei steht das Selbstbestimmungsrecht der Bewohner stets an oberster Stelle. Alte Möbel wie aus Großmutters Zeiten sowie speziellen Betreuungs- und Beschäftigungsangeboten ermöglichen wir den Abbau von Ängsten und schaffen Geborgenheit für unsere dementiellen Bewohner.

Betreutes Wohnen

Im Erdgeschoss des Seniorenzentrums bieten wir seit 1996 17 Appartements "Betreutes Wohnen" an. Der Zugang erfolgt über einen separaten, barrierefreien Eingang. Alle Wohnungen verfügen über eigene Küchen, seniorengerechte Bäder, Notruftaster in Wohnraum und Bad sowie Telefon- und Fernsehanschluss. Eigener Briefkasten und Wohnungsklingel sind selbstverständlich. Auf Wunsch des Mieters vermitteln wir individuell unterstützende Leistungen im Bereich Hauswirtschaft (Reinigung, Wäsche, Essen, Einkauf, Hausmeisterdienst usw.) und Pflege (ambulante Dienste). Bei Bedarf bieten wir verwaltungstechnische Hilfe bei Kontakten mit Behörden und anderen Institutionen an. Wir ermöglichen Gemeinschaft und fördern soziale Kontakte. Die Mieter des „Betreuten Wohnens“ sind gern gesehene Gäste bei den Veranstaltungen, die wir für die Bewohner des Seniorenzentrums organisieren.

So wohnen Sie

Das gesamte Haus ist barrierefrei gestaltet, sodass sich auch gehbehinderte Bewohner und Rollstuhlfahrer gut bewegen können. Die fünf Wohnbereiche verfügen jeweils über mehrere Aufenthalts- und Kommunikationszonen, einen Wintergarten und einen Balkon. Die Zimmer sind ausgestattet mit Pflegebett, Nachttisch, Schrank, Tisch, Stühle, Gardinen und Deckenlampe. Zu jedem Zimmer gehört ein Bad mit Waschbecken, Dusche und WC. Dem Wunsch nach individueller Ausgestaltung des Zimmers mit Kleinmöbeln und Wandschmuck kommen wir nach Absprache gerne entgegen. 

Unsere Angebote

Unsere Pflege- und Betreuungsangebote sind individuell und bedarfsgerecht. Sie stehen allen Menschen offen - unabhängig von Religion und Herkunft. Auch weiterhin bieten wir die Möglichkeit für Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege. Bitte sprechen Sie uns an. Auch Angehörige und Freunde sind uns willkommen und werden in die Pflege und Betreuung gerne integriert. In unserem Haus gibt es keine Besuchsbeschränkungen.

Wir sind stolz darauf, Ihnen allerlei kreative Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten zu können. Daneben beinhaltet unser Veranstaltungsprogramm Geburtstagsfeiern, Musikveranstaltungen, Ausfahrten, Kaffeekränzchen, Seniorengymnastik und –kegeln sowie Bastel- und Liedernachmittage.

Heimaufnahme

Voraussetzung für eine Aufnahme ist das Vorliegen einer Pflegebedürftigkeit vorliegen (durch den MDK bestätigt). Anmeldeformulare sind im Internet, vor Ort bzw. in der Bewohnerverwaltung erhältlich, auf Wunsch senden wir sie Ihnen auch gerne zu. Möchten Sie unser Haus vorher kennenlernen und in Ruhe besichtigen, vereinbaren Sie bitte einen Termin. So können wir uns Zeit für Sie nehmen und Ihnen alles ausführlich zeigen. Vor dem Einzug in unser Seniorenzentrum besuchen wir unsere zukünftigen Bewohner nach Möglichkeit in ihrer häuslichen Umgebung, damit wir uns schon im Vorfeld gegenseitig kennenlernen können. Der Heimvertrag regelt die Leistungen des Heimes sowie die Rechte und Pflichten, die daraus entstehen.

Heimvertrag:

Das Entgelt richtet sich nach den Vereinbarungen zwischen dem Heimträger und den öffentlichen Leistungs- und Kostenträgern (Pflegekasse und Sozialhilfeträger), die nach den einschlägigen Vorschriften des SGB XI vereinbart sind. Unterlagen hierzu können Sie in der Heimleitung einsehen. 

Service

Das Waschen der gesamten maschinenwaschbaren Wäsche ist Bestandteil des Heimvertrages. Geboten wird außerdem ein mobiler Einkaufsservice sowie die Nutzung des hauseigenen Friseursalons. Informationen über das Heimleben und Veranstaltungen erhalten die Heimbewohner auf den Informationstafeln im Foyer und in den Wohnbereichen. In unserem Seniorenzentrum gibt es einen Heimbeirat der die Interessen der Bewohner vertritt. 

Mobiler Einkaufsservice

Jeweils Dienstag und Donnerstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr bieten wir einen mobilen Einkaufsservice, der von den Mitarbeitern der Henneberg-Kliniken-Service GmbH abgesichert wird. Unser Angebot: Süßwaren, Gebäck, Kosmetikartikel, Getränke, Tabakwaren und alles für den täglichen Bedarf.

Friseursalon

Unser Friseursalon im Seniorenzentrum "Hildburghäuser Land" ist geöffnet:

Montag: 07:00 bis 11:00 Uhr
Dienstag: 07:00 bis 15:00 Uhr
Mittwoch: 07:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag: 07:00 bis 15:00 Uhr
Freitag: 07:00  bis 15:00 Uhr

Wir empfehlen Ihnen eine telefonische Terminvereinbarung unter 03685 773-736.

Heimbeirat

Jeder Bewohner kann seine persönlichen Anregungen, Wünsche und Vorstellungen über den Heimbeirat einbringen. Wichtige Informationen der Heimleitung oder des Heimbeirates erhalten Sie mit persönlichem Schreiben. Für Anregungen und Beschwerden stehen unsere Mitarbeiter aber selbstverständlich auch die Heimleitung zur Verfügung. An jedem vierten Montag im Monat findet um 17:00 Uhr eine Sprechstunde der Heimleitung statt. Nach vorheriger Terminvereinbarung können Bewohner und Angehörige ihr Anliegen direkt mit der Heimleitung besprechen.

Seelsorge

Da unser Haus keine konfessionelle Prägung besitzt, bestehen keinerlei Einschränkungen für unsere Heimbewohner, ihren gewohnten religiösen Handlungen und Gewohnheiten weiter nachzugehen. Einmal im Monat findet der Sonntagsgottesdienst der evangelischen Kirchgemeinde in unserem Haus statt. Die Veranstaltungen der evangelischen Kirchgemeinde werden in den monatlichen Veranstaltungsplan unseres Hauses aufgenommen und hängen damit in jedem Wohnbereich aus. Ein evangelischer Besuchsdienst bietet Abwechslung mit Gesprächen oder Liedern für Heimbewohner, die es wünschen. Wünschen Heimbewohner weitere Kontakte zu religiösen Einrichtungen, werden diese selbstverständlich von unseren Mitarbeitern vermittelt.

Anfahrt

Standortkarte

Umgebungskarte