Wichtige Mitteilung:

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Auch die REGIOMED-Kliniken GmbH schließt sich den Forderungen nach einem Inflations- und Energiekostenausgleich an. Ohne drohe die „wirtschaftliche Intensivstation“ für viele Häuser. Hintergrund sind die gestiegenen Kosten für Medizinprodukte, ausgelagerte Dienstleistungen wir Wäschereien vor allem aber die extrem gestiegenen Energiekosten, die sich aufgrund der reglementierten Preisgestaltung für die Kliniken aktuell nicht refinanzieren lassen.

Alle Kliniken im REGIOMED-Verbund befürworten die Aktion der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) einen Inflationsausgleich zu fordern, um eine noch massivere Kostenkonsolidierung mit möglichen negativen Folgen für die Patientenversorgung zu vermeiden. Die DKG hat hierfür eine Petition gestartet, die von REGIOMED unterstützt wird: https://www.openpetition.de/!AlarmstufeRot

mehr Informationen

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Pflegefachhelfer (m/w/d) (Altenpflege)

Ausbildungsort

Die Ausbildung wird an folgendem Standort angeboten:

REGIOMED Seniorenzentren
Berufsschule für Altenpflegehilfe Coburg


Berufsbild

Altenpflege ist ein anerkannter nichtärztlicher Heilberuf im Bereich medizinisch-sozialer Dienstleistungen. Eine humanistische Lebenseinstellung ist Grundvoraussetzung für die Ausübung dieses Berufes.

Altenpflege heißt, alte Menschen bei der Gestaltung ihres täglichen Lebens fachkompetent zu begleiten, zu pflegen, zu beraten und ihnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Professionelle Pflege erfolgt in einem Team, in enger Zusammenarbeit mit  Angehörigen, Hausärzten und anderen fachlich Zuständigen.

Voraussetzungen

Als Grundlage für den Altenpflegehelferberuf ist eine fundierte Allgemeinbildung erforderlich.
Bewerber/-innen müssen vorweisen:

  • eine mindestens neunjährige Schulbildung mit einem Hauptschul- oder vergleichbarem Abschluss
  • mindestens 17 Jahre
  • Gesundheitliche Eignung für den Beruf und Freude am Umgang mit Menschen 

Ein vorhergehendes Praktikum in einer Altenpflegeeinrichtung ist wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Zurück zur Übersicht Berufsausbildung