Wichtige Mitteilung:

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Auch die REGIOMED-Kliniken GmbH schließt sich den Forderungen nach einem Inflations- und Energiekostenausgleich an. Ohne drohe die „wirtschaftliche Intensivstation“ für viele Häuser. Hintergrund sind die gestiegenen Kosten für Medizinprodukte, ausgelagerte Dienstleistungen wir Wäschereien vor allem aber die extrem gestiegenen Energiekosten, die sich aufgrund der reglementierten Preisgestaltung für die Kliniken aktuell nicht refinanzieren lassen.

Alle Kliniken im REGIOMED-Verbund befürworten die Aktion der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) einen Inflationsausgleich zu fordern, um eine noch massivere Kostenkonsolidierung mit möglichen negativen Folgen für die Patientenversorgung zu vermeiden. Die DKG hat hierfür eine Petition gestartet, die von REGIOMED unterstützt wird: https://www.openpetition.de/!AlarmstufeRot

mehr Informationen

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

IQM Initiative Qualitätsmedizin

Für die bestmögliche medizinische Behandlungsqualität

Die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) verfolgt das Ziel, Verbesserungspotenziale bei der medizinischen Behandlungsqualität sichtbar zu machen und ein aktives Fehlermanagement zu fördern. Damit stellen die IQM Mitgliedskrankenhäuser den Patienten in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten zur Qualitätsverbesserung.

IQM steht mit seiner fortschrittlichen Qualitätsmethodik für:

  • eine offene Fehlerkultur und einen praktisch erprobten Weg für deutlich mehr Qualität in der Medizin
  • die Stimulation des trägerübergreifenden Austauschs sowie des internen Qualitätsmanagements seiner Mitgliedskrankenhäuser
  • Krankenhäuser, die sich mit einem Höchstmaß an Eigenmotivation und Mut für die Verbesserung ihrer medizinischen Behandlungsqualität einsetzen
  • verantwortliche Führungskräfte, die aktive Qualitätsverbesserungen als eigene Aufgabe begreifen und über die Offenheit verfügen, im konstruktiv-kritischen Dialog voneinander zu lernen

IQM vereint die folgenden Akteure aus dem Gesundheitswesen, um Standards für die Transparenz medizinischer Ergebnisqualität zu etablieren, die zu einem Wettbewerb um die bestmögliche Qualität im Gesundheitswesen führen:

  • Medizinische Fachgesellschaften und Krankenkassen beteiligen sich an der Weiterentwicklung der Methodik der Qualitätsindikatoren auf Basis von Routinedaten.
  • Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) und IQM sind gemeinsam Entwicklungspartner der sektorenübergreifenden Qualitätsmessung und fördern den Ausbau einer breiten Basis für eine träger- und sektorenübergreifende Versorgungsforschung.
  • Die Bundesärztekammer sowie zahlreiche Landesärztekammern unterstützen die Durchführung von Peer Reviews zur Analyse und Verbesserung von Behandlungsabläufen und -strukturen.

(Auszug der Website https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de)


Einzelergebnisse unserer Häuser:

Klinikum Coburg GmbH

Helmut-G.-Walther-Klinikum Lichtenfels GmbH

Klinik Neustadt GmbH

MEDINOS Kliniken des Landkreises Sonneberg GmbH Standort Sonneberg

MEDINOS Kliniken des Landkreises Sonneberg GmbH Standort Neuhaus

Henneberg-Kliniken Betriebsgesellschaft mbH

Träger: REGIOMED-KLINIKEN GmbH