Wichtige Mitteilung:

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Auch die REGIOMED-Kliniken GmbH schließt sich den Forderungen nach einem Inflations- und Energiekostenausgleich an. Ohne drohe die „wirtschaftliche Intensivstation“ für viele Häuser. Hintergrund sind die gestiegenen Kosten für Medizinprodukte, ausgelagerte Dienstleistungen wir Wäschereien vor allem aber die extrem gestiegenen Energiekosten, die sich aufgrund der reglementierten Preisgestaltung für die Kliniken aktuell nicht refinanzieren lassen.

Alle Kliniken im REGIOMED-Verbund befürworten die Aktion der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) einen Inflationsausgleich zu fordern, um eine noch massivere Kostenkonsolidierung mit möglichen negativen Folgen für die Patientenversorgung zu vermeiden. Die DKG hat hierfür eine Petition gestartet, die von REGIOMED unterstützt wird: https://www.openpetition.de/!AlarmstufeRot

mehr Informationen

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

„Wir für Gesundheit“

Unsere Partnerschaft mit dem Gesundheitsnetzwerk

„Wir für Gesundheit“ ist das größte trägerübergreifende Gesundheitsnetzwerk Deutschlands, dem mehr als 200 Partnerkliniken sowie eine Vielzahl ambulanter Einrichtungen angehören. Neuer Partner sind die REGIOMED-KLINIKEN, in denen ab sofort die Tarife der von „Wir für Gesundheit“ entwickelten PlusCard gelten.

Das Netzwerk „Wir für Gesundheit“ vereint Kliniken mit umfangreichem Leistungsspektrum, die überdurchschnittlich hohe Qualitäts-, Komfort- und Servicekriterien erfüllen. Auch die REGIOMED-KLINIKEN sind ab sofort Teil des Netzwerks, das Unternehmen mit attraktiven Leistungen und Angeboten im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützt.

Gemeinsam mit dem Debeka Krankenversicherungsverein a.G. hat „Wir für Gesundheit“ die PlusCard entwickelt. Diese enthält eine betriebliche Krankenzusatzversicherung, die Arbeitgeber für ihre Mitarbeiter abschließen können. Die damit verbundenen Serviceleistungen können Patienten, die diese Zusatzversicherung abgeschlossen haben, nun auch in den Kliniken des REGIOMED-Verbunds nutzen. Je nach Tarif erhalten PlusCard-Inhaber Einbett- oder Zweibettzimmer mit oder ohne Chefarztbehandlung. Mit der Option PlusCard Family kann zudem die gesamte Familie abgesichert werden.

Neben Privatpatienten-Komfort bietet die PlusCard den Versicherten weitere Services, wie die medizinische Zweitmeinung und den kostenlosen Facharzt-Terminservice (0800 800 53 00). Darüber hinaus profitieren PlusCard-Inhaber von Sonderkonditionen bei rund 200 Partnern aus den Bereichen Sport, Freizeit, Familie und Gesundheit.

„Ein hoher Anspruch an medizinischer Qualität und Komfort sind Voraussetzungen, um Partnerklinik bei „Wir für Gesundheit“ zu sein“, sagt Silvio Rahr, Geschäftsführer der Wir für Gesundheit GmbH. „Die REGIOMED-KLINIKEN erfüllen alle Kriterien, daher freue ich mich sehr, dass sie nun unserem Netzwerk angehören.“

Auch Thomas Hergt, kaufmännischer Geschäftsführer des REGIOMED-Verbunds, freut sich über die neu geschlossene Partnerschaft. „Auch in unserer Region bieten Firmen ihren Arbeitnehmern zunehmend die PlusCard als zusätzliche freiwillige Arbeitgeberleistung“, so Hergt. „Wir sind stolz darauf, dank unserer hohen medizinischen Qualität, diese zusätzlichen Leistungen anbieten zu können.“

Weitere Infos gibt's unter www.wir-fuer-gesundheit.de