Wichtige Mitteilung:

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Auch die REGIOMED-Kliniken GmbH schließt sich den Forderungen nach einem Inflations- und Energiekostenausgleich an. Ohne drohe die „wirtschaftliche Intensivstation“ für viele Häuser. Hintergrund sind die gestiegenen Kosten für Medizinprodukte, ausgelagerte Dienstleistungen wir Wäschereien vor allem aber die extrem gestiegenen Energiekosten, die sich aufgrund der reglementierten Preisgestaltung für die Kliniken aktuell nicht refinanzieren lassen.

Alle Kliniken im REGIOMED-Verbund befürworten die Aktion der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) einen Inflationsausgleich zu fordern, um eine noch massivere Kostenkonsolidierung mit möglichen negativen Folgen für die Patientenversorgung zu vermeiden. Die DKG hat hierfür eine Petition gestartet, die von REGIOMED unterstützt wird: https://www.openpetition.de/!AlarmstufeRot

mehr Informationen

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Gynäkologie

Die Gynäkologie oder auch Frauenheilkunde, ist die Lehre von der Behandlung der Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes. Im engeren Sinne befasst sich die Gynäkologie mit den Erkrankungen der nicht schwangeren Frau im Gegensatz zur Geburtshilfe. Zu den Aufgaben der Gynäkologie gehört auch die Behandlung von Erkrankungen der weiblichen Brust und die entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen.

Operative Schwerpunkte der Frauenklink Coburg sind Operationen bei Brustkrebs, Gebärmutterkrebs und Eierstockkrebs sowie Operationen zur Behebung von Scheiden- und Gebärmuttersenkungen und Harnblasenentleerungsstörungen. Die Frauenklinik Coburg ist zertifiziertes Brustzentrum. Außerdem betreibt die Frauenklinik das „mammaNetz“. Ein weiterer Schwerpunkt ist die diagnostische und operative Bauchspiegelung und Gebärmutterspiegelung. 

mammaNetz

Das mammaNetz unterstützt und begleitet Frauen mit Brustkrebs von der Erstdiagnose über den gesamten Behandlungspfad bis zur Nachsorge durch Klärung vieler Fragen und Probleme, auch schon vor der stationären Aufnahme. Dies geschieht durch Kontaktvermittlung zu Psychoonkologie, Seelsorge, Sozialdienst im Klinikum sowie zu Ärzten, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Krankenkassen oder Arbeitgebern.

Ansprechpartnerin: 
Gundi Jakob
Klinikum Coburg
Telefon 09561/22-5205

Zu den Brustzentren REGIOMED und mehr zum Thema Behandlung von Brustkrebs finden Sie hier.

Weiterführende Informationen