Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Diabetes mellitus und die Folgeerkrankungen

Diabetes mellitus oder Zuckerkrankheit ist eine chronische Stoffwechselerkrankung mit gestörtem Zuckerstoffwechsel ausgelöst durch absoluten oder relativen Insulinmangel der pankreatischen β-Zellen. Bei einem Nüchternblutzucker über 125 oder einem Wert im Tagesverlauf von 200 mg/dl liegt ein Diabetes mellitus vor - gehen Sie bitte zu Ihrem Arzt! Die Erkrankung lässt sich in zwei Ausprägungen einteilen – Typ 1 und Typ 2.

Folgeerkrankungen

Ein Diabetes mellitus führt zu Folgeerkrankungen am Augenhintergrund, der Niere und dem Nervensystem, sowie zu Gefäßerkrankungen (Arteriosklerose). Patienten mit Diabetes mellitus haben ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen, Herzinfarkte, Schlaganfälle und andere Durchblutungsstörungen. Durchblutungsstörungen im Bereich der Beine führen zusammen mit Veränderungen am Nervensystem zu schlecht heilenden Wunden, die bei falscher Therapie zur Amputation führen können. Besonders wichtig ist eine frühzeitige Erkennung und Therapie des Diabetes mellitus in der Schwangerschaft, da es bei unzureichender Therapie zu schwerwiegenden Folgen für Mutter und Kind kommen kann. 

Spezialisierte Behandlung durch 
das Diabetes-Team

Der Diabetes mellitus ist eine zunehmende Erkrankung in unserer Gesellschaft. Die Zunahme der Folgeerkrankungen (Herz-Kreislauferkrankungen, Schlaganfälle, Nieren- und Nervenschäden sowie Augenleiden) bereitet Patienten und Angehörigen Sorgen. Ein gut eingestellter Blutzucker und richtige Blutdruckwerte und Cholesterinwerte vermindern das Risiko des Auftretens derartiger Folgen. Nur die Betroffenen selber und manchmal die Angehörigen können dies für sich leisten. Das Diabetesteam sieht seine Aufgabe darin, die Patienten und Angehörigen in dieser Arbeit zu unterstützen. Oft bietet ein Krankenhausaufenthalt aus anderen Gründen die Chance, sich mit der Blutzuckereinstellung ein erstes Mal näher zu beschäftigen. Eine spätere Schulung in einer Gruppe mit ebenfalls Betroffenen vermag wichtige Grundlagen zu legen, dass in Zusammenarbeit mit den Ärzten die Verantwortung für die Blutzuckereinstellung selbst übernommen werden kann.

Unser Behandlungsspektrum

  • Mitbetreuung diabetischer Patienten im gesamten Klinikum Coburg 
  • Stationäre Patientenberatung/Einzelschulung bei Typ 1 und Typ 2 Diabetes 
  • Stationäre Blutzuckereinstellung bei Erwachsenen und Kindern 
  • Schulung von Kindern mit Typ 1 Diabetes bei Erstmanifestation 

Schwerpunkte & besondere Einrichtungen 

  • Beratung und Schulung bei Therapieumstellungen oder Komplikationen 
  • Ambulante Gruppen - Schulung 3 x pro Jahr über 6 Wochen für Typ 2 Diabetes (Schulungen nach dem zertifizierten MEDIAS Konzept) 
  • Stationäre Einstellung auf Insulinpumpen (CSII) 
  • ambulante Betreuung diabetischer Kinder 
  • Beratung vorstationärer Patienten nach Zuweisung durch den Hausarzt 
  • Wundmanagement und interdisziplinäre Zusammenarbeit bei diabetischen Komplikationen 

Weitere Informationen zu unserem Diabetes-Team finden Sie hier 

Zurück zur Übersicht Leistungsspektrum