Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Pflege und Betreuung

Um unsere Bewohner kümmern sich gut ausgebildete, freundliche und engagierte Mitarbeiter. Uns ist es wichtig, überwiegend Fachkräfte einzusetzen. Pflege bedeutet für uns ganzheitliches, aktivierendes und rehabilitierendes Handeln. Dabei gehen wir nicht nur auf bestehende Probleme ein, sondern bemühen uns auch darum, neue Probleme von vornherein zu verhindern. Unsere Pflege richtet sich nach dem aktuellen Stand medizinisch- pflegerischer und geronto-psychiatrischer Erkenntnisse. Wir arbeiten nach dem Pflegemodell der ganzheitlich-fördernden Prozesspflege nach Monika Krohwinkel (1982).

Um unsere pflegerische Zielsetzung zu erreichen, legen wir großen Wert darauf, ...

  • ... fördernd zu kommunizieren 
  • ... zu unterstützen 
  • ... zu aktivieren 
  • ... anzuleiten 
  • ... zu beraten    

Entsprechend Ihres individuellen Bedarfs erhalten Sie Pflege- und Betreuungsleistungen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Erhaltung und Unterstützung Ihrer Selbstständigkeit sowie Ihre persönlichen Bedürfnisse und Ihr Wohlbefinden. Ihr Hausarzt kann Sie in unserem Seniorenzentrum weiterhin betreuen. Wir übernehmen die Vermittlung der Hausbesuche und Terminvereinbarungen mit Fachärzten. Ärztliche Verordnungen von Behandlungspflege werden von unserem Pflegepersonal ausgeführt. Bei akuten Erkrankungen oder in Notfallsituationen wird unverzüglich ärztliche Hilfe veranlasst. Externe Spezialisten sind im Bereich der Physiotherapie, der Ergotherapie und der Logopädie eingebunden. Für Bewohner, deren geistige Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist, bieten wir eine spezielle Tagesbetreuung an. Außerdem gibt es ein umfangreiches kulturelles Angebot.

Monika Krohwinkel

Monika Krohwinkel ist Professorin an der Evangelischen Fachhochschule in Darmstadt. Sie veröffentlichte erstmals 1984 ihr konzeptionelles Modell der Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des Lebens. Das Modell wurde 1991 in einer abgeschlossenen Studie erprobt und kontinuierlich weiterentwickelt. Die Grundlage ist die Verbindung ihrer Erkenntnisse der Humanistischen Psychologie, der Phänomenologie und der Systemtheorie mit der Krankenpflege. Das Pflegemodell nach Krohwinkel basiert auf der ganzheitlichen Sicht des Menschen und seiner Umgebung. Beides gehört zusammen, beeinflusst und verstärkt sich gegenseitig. Die Aktivitäten des täglichen Lebens und existentiellen Erfahrungen des Lebens (AEDL) sind im Menschen aufeinander bezogen, beeinflussen sich gegenseitig und sind in einer ganzheitlichen Sichtweise vom Menschen zu sehen.