Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Leistungsspektrum

Notfallrettung

Die Notfallrettung umfasst die Durchführung lebensrettender oder sonstiger erforderlicher Maßnahmen bei Verletzten oder Erkrankten (Notfallpatienten) am Unfallort. Sie hat zum Ziel, die Transportfähigkeit des Patienten herzustellen und ihn unter fachgerechter Betreuung in besonders ausgestatteten Fahrzeugen in ein für die weitere Versorgung geeignetes nächstes Krankenhaus zu bringen. Die Notfallrettung wird im sogenannten Rendezvous-System gewährleistet. 

Rendezvous-System

Das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) ist mit einem Rettungsassistenten und einem Notarzt besetzt, der Rettungswagen (RTW) mit zwei Rettungsassistenten oder einem Rettungsassistenten und einem Rettungssanitäter. „Rendezvous-System“ bedeutet, dass die Fahrzeuge unabhängig voneinander ausrücken können. Der Abfahrtsort beider Fahrzeuge muss also nicht zwingend gleich sein. 

Krankentransport

Kranke, verletzte oder hilfsbedürftige Menschen zu transportieren gehört ebenfalls zum Aufgabengebiet des Rettungsdienstes. Dann nämlich, wenn sie nach ärztlicher Beurteilung während der Fahrt der fachlichen Betreuung oder eines besonders ausgestatteten Rettungsmittels bedürfen, beziehungsweise dies zu erwarten ist.  Krankentransporte werden mit einem Krankentransportwagen (KTW) durchgeführt. Dieser ist mit zwei Rettungssanitätern/ -assistenten besetzt. Unter die Rubrik „Krankentransporte“ fallen  auch ambulante Fahrten zu niedergelassenen Ärzten, zu Untersuchungen in Kliniken oder ähnlichen Einrichtungen sowie Einweisungen und Entlassungen in und aus Krankenhäusern. Erforderlich ist dann das Vorliegen einer ärztlichen Verordnung (Transportschein). 

Logistik

Alle Einsätze des Rettungsdienstes und des Krankentransportes werden durch die zentrale Rettungsleitstelle des Rettungsdienstzweckverbandes Südthüringen, Telefon (03682) 40070 der zuständigen Rettungswache mitgeteilt, dokumentiert und überwacht. Der Einzugsbereich der einzelnen Rettungswachen wird durch den Rettungsdienstbereichsplan festgelegt.

Zurück zur Übersicht Rettungsdienst