Wichtige Mitteilung:

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Auch die REGIOMED-Kliniken GmbH schließt sich den Forderungen nach einem Inflations- und Energiekostenausgleich an. Ohne drohe die „wirtschaftliche Intensivstation“ für viele Häuser. Hintergrund sind die gestiegenen Kosten für Medizinprodukte, ausgelagerte Dienstleistungen wir Wäschereien vor allem aber die extrem gestiegenen Energiekosten, die sich aufgrund der reglementierten Preisgestaltung für die Kliniken aktuell nicht refinanzieren lassen.

Alle Kliniken im REGIOMED-Verbund befürworten die Aktion der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) einen Inflationsausgleich zu fordern, um eine noch massivere Kostenkonsolidierung mit möglichen negativen Folgen für die Patientenversorgung zu vermeiden. Die DKG hat hierfür eine Petition gestartet, die von REGIOMED unterstützt wird: https://www.openpetition.de/!AlarmstufeRot

mehr Informationen

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Ethikberatung im REGIOMED-Verbund

Ethische Fragen im Klinik- und Heimalltag:
Ein Angebot des Ethikrates für Mitarbeitende, Patientiennen und Patienten, Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörige sowie Bevollmächtigte

Was ist Ethikberatung?

Ethikberatung ist ein Unterstützungsangebot in Situationen, in denen Unsicherheit entstanden ist oder Uneinigkeit besteht in den Fragen:

• Was soll für eine/n Patienten/in oder Bewohner/in getan oder entschieden werden?
• Was ist für sie oder ihn hilfreich und ethisch verantwortbar?

Hierzu bieten wir Ihnen ein moderiertes Gespräch an. Daran können Mitglieder des Behandlungsteams, Patient/-innen und Bewohner/-innen sowie deren Angehörige bzw. Bevollmächtigte teilnehmen.

Wozu dient Ethikberatung?

• Sie kann in belastenden Situationen eine umfassende und verlässliche Grundlage für anstehende Entscheidungen schaffen.

• Sie bietet die Möglichkeit, sich innerhalb des Teams als Mitarbeitende aus verschiedenen Berufen über ethische Fragen der Patientenversorgung zu verständigen.

• Sie kann dazu beitragen, Behandlungsentscheidungen gemeinsam zu tragen und umzusetzen.

• Sie kann ethische Konflikte entschärfen und die Zusammenarbeit im Sinne von Patient/-innen und Bewohner/-innen verbessern.

Der REGIOMED Ethikrat

Der Ethikrat ist eingesetzt, ethische Fragestellungen im Pflege- und Behandlungsprozess mit zu sichern. Seine Mitglieder sind Mitarbeitende aus verschiedenen Berufsgruppen und
Einrichtungen des REGIOMED-Verbundes. Sie unterliegen der Schweigepflicht.

Zu den Aufgaben des Ethikrats gehören
• zeitnahe Beratung in ethischen Konfliktsituationen
• Weiterbildung für Mitarbeitende in Fragen klinischer Ethik
• Erarbeitung von Leitlinien bei wiederkehrenden ethischen Fragestellungen

Wer kann eine Ethikberatung beantragen?

Alle...
... Patientinnen und Patienten
... Bewohnerinnen und Bewohner
... Angehörige
... gesetzliche Vertreterinnen und Vertreter
... Mitarbeitende

Wie können Sie eine Ethikberatung anfordern?

Am einfachsten per E-Mail.

Um Ihr Anliegen bearbeiten zu können, benötigen wir folgende Informationen:

• Ihren Namen und wie wir Sie erreichen können
• Um wen handelt es sich? In welcher Einrichtung?
• eine kurze Beschreibung der Situation

Gerne vermittelt auch unser Pflegepersonal einen Kontakt zu den Ethikberater/innen.

Ziel der Ethikberatung

Unser Ziel ist es, die Situation aus medizinischer, pflegerischer und sozialer Sicht wahrzunehmen und eine für den Einzelfall angemessene, ethisch begründete Handlungsempfehlung auszusprechen, die möglichst von allen Beteiligten mitgetragen werden kann.

Ethik heißt vor allem, verantwortlich denken und handeln für alles, was lebt.
(Monika Minder)