Wichtige Mitteilung:

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Auch die REGIOMED-Kliniken GmbH schließt sich den Forderungen nach einem Inflations- und Energiekostenausgleich an. Ohne drohe die „wirtschaftliche Intensivstation“ für viele Häuser. Hintergrund sind die gestiegenen Kosten für Medizinprodukte, ausgelagerte Dienstleistungen wir Wäschereien vor allem aber die extrem gestiegenen Energiekosten, die sich aufgrund der reglementierten Preisgestaltung für die Kliniken aktuell nicht refinanzieren lassen.

Alle Kliniken im REGIOMED-Verbund befürworten die Aktion der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) einen Inflationsausgleich zu fordern, um eine noch massivere Kostenkonsolidierung mit möglichen negativen Folgen für die Patientenversorgung zu vermeiden. Die DKG hat hierfür eine Petition gestartet, die von REGIOMED unterstützt wird: https://www.openpetition.de/!AlarmstufeRot

mehr Informationen

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Krankenhausbehandlung

Neben der medizinischen und pflegerischen Versorgung kommt der individuellen psychosozialen und pädagogischen Betreuung eine besondere Bedeutung zu. Der psychosoziale Dienst begleitet, berät und unterstützt Kinder, Jugendliche und Eltern während des stationären Aufenthalts. Durch entsprechende Angebote gelingt es, positive Erlebnisse zu schaffen, die Krankheit besser zu verarbeiten, und somit den Prozess des Gesundwerdens wesentlich positiv zu beeinflussen. Ein reichhaltig ausgestattetes Spielzimmer bietet Abwechslung im Klinikalltag und nicht gehfähige Patienten werden von den dort tätigen Fachkräften am Bett betreut.

Die sehr gute räumliche und apparative Ausstattung unserer Klinik (Notfallambulanz, eigene Intensivstation und drei weitere Stationen) erlaubt es uns, akute Notfälle sowie selbst schwerstkranke Kinder und Jugendliche verantwortungsvoll zu versorgen und zu behandeln. Die Erfahrung unserer Ärztinnen und Ärzte in der Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen im Kindesalter und Jugendalter machen es möglich, neben den gängigen Erkrankungen auch Patienten mit speziellen Krankheiten zu betreuen. Durch gutes Zusammenwirken mit den einzelnen Fachabteilungen des Hauses können unsere Diagnose- und Behandlungskonzepte auf alle Fachgebiete erweitert werden. Die großzügigen Einrichtungen der physiotherapeutischen Abteilung unseres Klinikums können von unseren Patienten unter Führung und Anleitung von speziell ausgebildeten Therapeuten genutzt werden. Im Rahmen der Neuropädiatrie gilt unser besonderes Interesse den an Anfallsleiden erkrankten Kindern und Jugendlichen. 

Daher sind variable Besuchszeiten, die Mitaufnahme einer Bezugsperson, selbstverständlich.

Zurück zur Übersicht Kinderklinik