Wichtige Mitteilung:

Informationen zu Corona

- Bitte beachten Sie unsere NEWS zum Corona-Virus -

.

Gerne informieren wir Sie über die aktuelle Situation und unsere Maßnahmen auf unserer Sonderseite "Aktuelle Informationen zum Corona-Virus".

Bitte beachten Sie unsere gesonderten Besuchs- und Sprechstundenregelungen in unseren Einrichtungen!

.

.

Ambulante Versorgung

Wir kehren aktuell unter Einhaltung der bisherigen besonderen Schutzmaßnahmen und Abstandsregelungen schrittweise in den Normalbetrieb unserer Facharztpraxen zurück. Bitte informieren Sie sich vorab telefonisch bei der Terminvereinbarung über die konkreten Regelungen in Ihrer Praxis. Unser medizinisches Fachpersonal gibt gerne individuelle Auskünfte für jeden Patienten. Für Terminvereinbarungen, Rezeptverordnungen und Überweisungen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch vorab.

Weitere Infos finden Sie hier.

.

REGIOMED Akademie:
Aktuelle Infos zu unseren Angeboten in Ausbildung, Hochschul-, Fort- und Weiterbildung erhalten Sie hier.

.

Presse:

Informationen für Pressevertreter finden Sie hier.
Bitte senden Sie Ihre Anfragen ausschließlich schriftlich an presse@regiomed-kliniken.de.

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Verfahren

Durch medizintechnische Verfahren gelingt es uns zusätzliche Informationen über das Bestehen von Erkrankungen zu erhalten. Dazu zählen vor allem die Videoendoskopie, die Sonographie, die Echokardiographie und die Dopplersonographie . Mit diesen Verfahren ist es beispielsweise möglich im Magendarmtrakt (Gastroskopie, Koloskopie) Gewebsproben zu entnehmen (Biopsie), Blutstillungen durchzuführen oder Tumore im Frühstadium zu sichern und gegebenenfalls abzutragen (Polypektomie). Die Ultraschalluntersuchung erlaubt neben der Beurteilung der Organstrukturen auch die Entnahme von Gewebsproben für die weitere Untersuchung. Spezielle Ultraschalluntersuchungsverfahren werden eingesetzt, um krankhafte Veränderungen des Herzens (Echokardiographie) und der großen Körpergefäße (Duplex/Dopplersonographie) nachzuweisen. Letztere Verfahren sind u. a. auch geeignet, unter Vermeidung des Einsatzes von Röntgenkontrastmitteln Thrombosen der tiefen Beinvenen zu diagnostizieren und den Erfolg einer Behandlung zu verfolgen. Einige der genannten Untersuchungen, wie z.B. die Koloskopie, können auch nach Ihrer Entlassung ambulant in unserer Endoskopieabteilung durchgeführt werden. 

Zurück zur Übersicht Leistungsspektrum