Wichtige Mitteilung:

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Auch die REGIOMED-Kliniken GmbH schließt sich den Forderungen nach einem Inflations- und Energiekostenausgleich an. Ohne drohe die „wirtschaftliche Intensivstation“ für viele Häuser. Hintergrund sind die gestiegenen Kosten für Medizinprodukte, ausgelagerte Dienstleistungen wir Wäschereien vor allem aber die extrem gestiegenen Energiekosten, die sich aufgrund der reglementierten Preisgestaltung für die Kliniken aktuell nicht refinanzieren lassen.

Alle Kliniken im REGIOMED-Verbund befürworten die Aktion der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) einen Inflationsausgleich zu fordern, um eine noch massivere Kostenkonsolidierung mit möglichen negativen Folgen für die Patientenversorgung zu vermeiden. Die DKG hat hierfür eine Petition gestartet, die von REGIOMED unterstützt wird: https://www.openpetition.de/!AlarmstufeRot

mehr Informationen

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Onkologisches Zentrum

Unsere aktuellen Studien

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Webseite des Zentralen Studienmanagements des Onkologischen Zentrums des REGIOMED Klinikums Coburg. Gerne möchten wir Ihnen die aktuell laufenden Studien in den jeweiligen Entitäten vorstellen.

Brustkrebs

Bedürfnisse von Patientinnen mit Brustkrebs und gynäkologischen Tumoren in Akuttherapie und Rehabilitation
Nicht interventionelle Lebensqualitätsstudie – jetzt im Follow-up/Rekrutierung beendet

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

BMBC (GBG 79) Brain Metastases in Breast Cancer Network Germany – in Rekrutierung
Diese Registerstudie soll dazu beitragen prospektiv und retrospektiv Daten zu Erkrankungsverläufen von Patientinnen mit Hirnmetastasen eines Mammakarzinoms zu erheben. Darüber hinaus sind wissenschaftliche Projekte geplant, die dazu beitragen sollen, Ursachen für die Entstehung von Hirnmetastasen bei einer Brustkrebserkrankung besser zu verstehen.

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

Pregnancy (GBG 29) BCP – in Rekrutierung
Prospektive und Retrospektive Registerstudie der German Breast Group (GBG) zur Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms in der Schwangerschaft mit jungen, nicht schwangeren Patientinnen (< 40Jahre) als Vergleichskohorte.

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

APTneo (am Zentrum beendet seit 12/2021)
Atezolizumab, Pertuzumab und Trastuzumab mit Chemotherapie als neoadjuvante Behandlung von HER2 neu positivem, high risk und lokal fortgeschrittenem Brustkrebs.

Patienten mit high risk und lokal fortgeschrittenem HER2-positiv Brustkrebs, für die sich eine neoadjuvante Therapie eignet.

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

DETECT IV - in Rekrutierung
EUDRACT-NR.: 2013-001269-18
Multizentrische, prospektive, offene Phase II Studie bei Patientinnen mit HER2-negativem metastasiertem Brustkrebs und persisitierenden HER2-negativen zirkulierenden Tumorzellen (CTCs).

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

DETECT V - in Rekrutierung
EudraCT-Nr.: 2014-002249-22
Eine multizentrische, randomisierte Phase III-Studie zum Vergleich einer Chemo- versus endokrinen Behandlung in Kombination mit einer dualen HER2-gerichteten Herceptin® (Trastuzumab)/ Perjeta® (Pertuzumab)-Therapie plus Kisqali® (Ribociclib) bei
Patientinnen mit HER2-positivem und hormonrezeptorpositivem metastasiertem Brustkrebs.

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

OPAL – in Vorbereitung
Treatment and outcome of patients with breast cancer: clinical research platform for real world data - Aufbau einer umfassenden Datenbank, einer Registerplattform, zur Erfassung und Dokumentation der Behandlungsrealität und Veränderungen über die Zeit, sowie die Beurteilung der Wirksamkeit (Effectiveness) im Behandlungsalltag. Satellitenprojekte wie die dezentrale Biobank und die Patientenbefragung ergänzen diese Daten.

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

Darmkrebs

CAO/ARO/AIO-18.1 EudraCT No.: 2018-000876-14 – in Rekrutierung
Neoadjuvante Radiochemotherapie gefolgt von neoadjuvanter Chemotherapie mit Fluorouracil/Oxaliplatin versus neoadjuvanter Radiochemotherapie mit Fluorouracil bei MRT-definierten intermediären und Hoch-Risiko-Rektumkarzinom.

Kontakt:
Studienbüro die StrahlenTherapeuten Coburg
Frau Grabenbauer
Tel. 09561 22-2000

Colopredict plus – in Rekrutierung
Retro- und prospektive Erfassung der Rolle von MSI und KRAS für die Prognose beim Kolonkarzinom im Stadium I, II + III

Es handelt sich um eine molekulare Registerstudie zur retro- und prospektiven Erfassung der Rolle vom MSI und KRAS für die Prognose beim fortgeschrittenen Dickdarmkrebs im Stadium I+ II + III. Dazu wird mit dem Einverständnis des Patienten Tumorgewebe anonymisiert zur molekulargenetischen Untersuchung eingesandt. Es werden bestimmte Signalproteine untersucht und ihre Rolle bei der Entstehung von Darmkrebs und ihre Auswirkung auf das Überleben betrachtet.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561 22-34607

CIRCULATE EudraCT No.: 2018-003691-12 – in Rekrutierung
Evaluierung der adjuvanten Therapie beim Dickdarmkrebs im Stadium II nach ctDNA-Bestimmung (AIO-KRK-0217.
Investor-initiierte, multizentrische, prospektive, randomisierte, kontrollierte Studie.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561 22-34607

FIRE-4 / AIO KRK-0114 EudraCT-Nr.: 2014-003787-21 – in Rekrutierung
Randomisierte Phase-III-Studie
Randomisierte Studie zur Wirksamkeit einer Cetuximab-Reexposition bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (RAS Wildtyp), welche auf eine Erstlinien-Behandlung mit FOLFIRI plus Cetuximab ein Ansprechen zeigten.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

Studie zur Prävalenz der Mangelernährung in der zentralisierten Versorgung von Darmkrebspatienten – in Rekrutierung

Erfassung des präoperativen, individuellen Ernährungszustands im Darmkrebszentrum.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607
Tanja Sonnefeld
Tel.09561/22-35038

MoLiMoR EudraCT-Nr. 2019-003714-14 – Rekrutierung beendet
Anpassung einer FOLFIRI-Erstlinientherapie mit Cetuximab durch Kontrolle des RAS-Mutationsstatus mittels ‚Liquid Biopsy‘ bei Patienten mit RAS-mutiertem, metastasiertem Kolorektalkarzinom.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

VALIDATE – Rekrutierung beendet
Nicht-interventionelle Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Effektivität der Erstlinientherapie mit Vectibix® in Kombination mit FOLFIRI or FOLFOX und zur Validierung eines Prognosescores bei erwachsenen Patienten mit RAS-Wildtyp metastasiertem Kolorektalkarzinom unter Alltagsbedingungen.

Eine nicht-interventionelle, prospektive, offene, einarmige, multizentrische Studie in Deutschland.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

BNT000-001 – in Vorbereitung
Epidemiologische Studie zur Bestimmung der Prävalenz von ctDNA-Positivität bei Teilnehmern mit CRC im Stadium II (hohes Risiko) oder Stadium III nach Operation mit kurativer (R0) Absicht und anschließender adjuvanter Chemotherapie mit Überwachung von ctDNA während der klinischen Nachsorge
Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

AZURITE – in Vorbereitung
Registerplattform Kolorektales Karzinom - Clinical research platform for molecular testing, treatment, quality of life and outcome of patients with metastatic colorectal cancer receiving systemic therapy

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

ANTONIO / AIO-KRK-0220 EudraCT Nr. 2020‐002715‐21 – in Vorbereitung
Perioperatives/adjuvantes Atezolizumab mit oder ohne immunmodulatorischem IMM-101 bei Patienten mit MSI-hohem oder MMR-defizientem Kolorektalkarzinom im Stadium III, die für eine Oxaliplatin-basierte Chemotherapie nicht geeignet sind - eine randomisierte Phase-II-Studie
Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

Gynäkologische Tumore

C-PATROL – in Rekrutierung
Einarmige, prospektive Nicht-interventionelle Studie zur Erfassung von klinischen Therapiedaten und Lebensqualitätsdaten von Patientinnen mit platinsensitivem, BRCA-mutierten Ovarialkarzinom-rezidiv unter Olaparibtherapie / z.Zt im Follow up

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

Bedürfnisse von Patientinnen mit Brustkrebs und gynäkologischen Tumoren in Akuttherapie und Rehabilitation – Rekrutierung beendet
Nicht interventionelle Lebensqualitätsstudie / z.Zt. im Follow-up

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

REGSA – in Rekrutierung
Registerstudie zur Erfassung der Behandlungspraxis gynäkologischer Sarkome in der klinischen Routine

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

SCOUT-1 - in Rekrutierung
Prospektive nicht-interventionelle Beobachtungstudie zur Erfassung von klinischen und patientinnenberichteten Daten aus der Alltagroutine von Patientinnen mit Ovarialkarzinom, die für eine Platin-basierte Erstlinien-Chemotherapie geeignet und für eine BRCA/HRD-Testung geplant sind

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

SMARAGD – Registerplattform Ovarial-/Endometriumkarzinom – in Vorbereitung
Aufbau einer umfassenden Datenbank - einer Registerplattform - zur Erfassung und Dokumentation der Behandlungsrealität und die Beurteilung der Wirksamkeit (Effectiveness) bei Patienten mit Ovarial-/ bzw. Endometriumkarzinom im Behandlungsalltag in Deutschland. Angeschlossen sind eine Patientenbefragung zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität sowie die Etablierung einer dezentralen Biobank für zukünftige translationale Forschungsprojekte.

Kontakt:
Studienbüro Frauenklinik
Dr. Prange
Tel. 09561 22-6381

Harnblasenkarzinom

Studie QS-Harnblase – Rekrutierung beendet
AUO und AIO AG Urothelkarzinom / z.Zt. Follow-up

„Qualitätssicherungsinitiative zur Therapie des Harnblasenkarzinoms in Deutschland 2020 (QS-Harnblase)“

Kontakt:
Studienbüro Urologie
Maxim Kovalkov
Tel.: 09561 22-6301

CARAT UBS – in Rekrutierung

Registerplattform Nierenzellkarzinom
Clinical Research Platform On Renal Cell Carcinoma Treatment And Outcome (CARAT)

Nationale, prospektive, nicht-interventionelle, longitudinale, multi-zentrische Beobachtungsstudie (Tumorregister)

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Frau Escher/ Frau Pfadenhauer
Tel.: 09561 22-34607

Leukämien

CML Register Studie (CML-Studie VI) – in Rekrutierung

Epidemiologische Studie zur Versorgungslage von CML-Patienten
(multizentrisch, nicht-interventionell, prospektiv, rein beobachtend)
Erfassung von CML-Patienten außerhalb klinischer Studien. Ziel ist die die Erfassung der Versorgungslage und der Lebensqualität von CML-Patienten.
Rekrutierung beendet
Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561 22-34607

AML Register Studie – in Rekrutierung
AML-Register und Biomaterialdatenbank der Studienallianz Leukämie (SAL), welches zum Ziel hat, nach Möglichkeit alle in den Prüfzentren diagnostizierten AMLs zu erfassen und deren Verlauf zu dokumentieren.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

MPN Register – in Rekrutierung
Deutsches MPN-Register und Biomaterialbank für BCR-ABL1-negative myeloische Neoplasien

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

CLL Register – in Rekrutierung
Register der Deutschen CLL Studiengruppe (DCLLSG): Langzeit Nachbeobachtung von Patienten mit CLL, B-PLL, T-PLL, SLL, T/ NK-LGL, HCL und Richter Transformation

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

Lungenkrebs

CRISP Register Studie – in Rekrutierung
Clinical Research platform Into molecular testing, treatment and outcome of (non-)-Small cell lung carcinoma Patients

Register zur Beschreibung der Behandlungsrealität von PatientInnen mit (Nicht-)-Kleinzelligem Lungenkarzinom (Stadium 1-IV) mit Fokus auf Biomarkertestung. Analyse der Wirksamkeit der Therapien im Behandlungsalltag. Patientenbefragung zur allgemeinen Lebensqualität und Kommunikation mit Angehörigen.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Frau Escher, Frau Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

VARGADO – in Rekrutierung
In dieser nicht-interventionellen Studie soll die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Kombinationstherapie aus Vargatet® plus Docetaxel in der ärztlichen Praxis untersucht werden, in der Anwendung bei erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem, metastasiertem oder lokal rezidiviertem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) mit Adenokarzinom-Histologie nach Erstlinienchemotherapie.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Frau Escher, Frau Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607


Lymphome

OPTIMAL>60 / DSHNHL 2009-1 EudraCT No.: 2010-019587-36 – Rekrutierung beendet
Verbesserung der Therapieergebnisse und Verminderung der Nebenwirkungen bei älteren Patienten mit CD20+ aggressiven B-Zell-Lymphomen durch eine optimierte Gabe des monoklonalen Antikörpers Rituximab, Ersatz von konventionellem durch liposomales Vincristin und FDG-PET basierter Therapiereduktion in Kombination mit einer Vitamin-D- Substitution.
Rekrutierung beendet

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561 22-34607

REFLECT – Rekrutierung beendet

Eine prospektive, multizentrische, nicht-interventionelle Studie zur Beschreibung der Wirksamkeit und Sicherheit von biosimilarem Rituximab (Rixathon®/Riximyo® [R-SDZ]), verabreicht in Kombination mit einer CHOP-Chemotherapie zur Behandlung von Patienten mit vorher unbehandeltem CD20-positivem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) in der aktuellen klinischen Praxis.
Rekrutierung beendet

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561 22-34607

MZoL-FL Register – in Rekrutierung
(in Kooperation mit der German Lymphoma Alliance e.V. (GLA e.V.)

Nicht-interventionelles, prospektives Register zu Epidemiologie und Behandlungspraxis
bei follikulären Lymphomen

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561 22-34607

T-NHL Register – in Rekrutierung
Register und Biomaterialdatenbank für reifzellige systemische T-Zell Lymphome (T-NHL) der German Lymphoma Alliance (GLA) und der Ostdeutschen Studiengruppe Hämatologie und Onkologie (OSHO)

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561 22-34607

Magenkarzinom

SAPHIR – Registerprojekt (ab 06/2021) – Rekrutierung beendet
Clinical Research Platform For Molecular Testing, Treatment, Quality Of Life And Outcome Of Patients With Esophageal, Gastric Or Gastroesophageal Junction Cancer Requiring Palliative Systemic Therapy.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Fr.Escher/Frau Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

INGA – in Vorbereitung
Eine nationale, prospektive, nicht-interventionelle Studie (NIS) zu Nivolumab plus Chemotherapie in der Erstlinienbehandlung von erwachsenen Patienten mit HER2-negativen fortgeschrittenen oder metastasierten Adenokarzinome des Magens, des gastroösophagealen Übergangs oder des Ösophagus, deren Tumoren PD-L1 (Combined Positive Score [CPS] ≥ 5) exprimieren (NIS INGA)

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Frau.Escher/Frau Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

Multiple Myelome

MYRIAM – in Rekrutierung

Nationale, prospektive, nicht-interventionelle, longitudinale, multizentrische Beobachtungsstudie (Tumorregister).
Der Zweck des Projektes ist der Aufbau einer umfassenden Datenbank, einer Registerplattform, zur Erfassung und Dokumentation der Behandlungsrealität sowie der Beurteilung der Wirksamkeit im Behandlungsalltag von Patienten mit Multiplem Myelom in Deutschland. Angeschlossen ist eine Patientenbefragung zur allgemeinen, gesundheitsbezogenen Lebensqualität.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561 22-34607

Oesophaguskarzinom

SAPHIR – Registerprojekt – in Rekrutierung
Clinical Research Platform For Molecular Testing, Treatment, Quality Of Life And Outcome Of Patients With Esophageal, Gastric Or Gastroesophageal Junction Cancer Requiring Palliative Systemic Therapy

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Frau.Escher/Frau Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

INGA – in Vorbereitung
Eine nationale, prospektive, nicht-interventionelle Studie (NIS) zu Nivolumab plus Chemotherapie in der Erstlinienbehandlung von erwachsenen Patienten mit HER2-negativen fortgeschrittenen oder metastasierten Adenokarzinome des Magens, des gastroösophagealen Übergangs oder des Ösophagus, deren Tumoren PD-L1 (Combined Positive Score [CPS] ≥ 5) exprimieren (NIS INGA)

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Frau.Escher/Frau Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

Nierenkrebs

CARAT – in Rekrutierung

Registerplattform Nierenzellkarzinom
Clinical Research Platform On Renal Cell Carcinoma Treatment And Outcome (CARAT).

Nationale, prospektive, nicht-interventionelle, longitudinale, multi-zentrische Beobachtungsstudie (Tumorregister).

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Frau Escher/ Frau Pfadenhauer
Tel.: 09561 22-34607

Pankreaskarzinom

CONKO-007 – Rekrutierung beendet
Randomisierte Phase-III-Studie zum Stellenwert einer Radiochemotherapie nach Induktionschemotherapie beim lokal begrenzten, inoperablen Pankreaskarzinom: Chemotherapie gefolgt von Radiochemotherapie im Vergleich zur alleinigen Chemotherapie

Kontakt:
Studienbüro die StrahlenTherapeuten Coburg
Frau Grabenbauer
Tel. 09561 22-2000

FOOTPATH EudraCT-No.: 2017-003496-54 – – in Rekrutierung
Eine randomisierte Multicenterstudie der Phase II zur Ermittlung des optimalen Chemotherapieregimes in der Erstlinientherapie von Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom (FOOTPATH ).
Randomisierte, multizentrische, offene Phase-II Studie mit drei parallelen Armen.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

PREDICT AIO-PAK-0216 EudraCT No.: 2016-005147-17 – Rekrutierung beendet
Interventionelle multizentrische Phase-III-Studie

Untersucht werden soll die Wirksamkeit der Zweitlinientherapie mit Nal-IRI nach Versagen von Gemcitabin/Nab-Paclitaxel bei Patienten mit fortgeschrittenem Bauchspeicheldrüsenkrebs. – Prädiktive Rolle der Erstlinientherapie.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

PARAGON AIO-LQ-0214/ass – Rekrutierung beendet
Klinisches Register zu Prognose, Lebensqualität und translationaler
Forschung bei Patienten mit Pankreaskarzinom

Patienten mit histologisch oder zytologisch bestätigtem Pankreaskarzinom und einer geplanten Therapie zur Behandlung im neoadjuvanten, adjuvanten und palliativen Setting werden hinsichtlich ihrer Lebensqualität unter Therapie, Therapieverträglichkeit und -wirksamkeit prospektiv beobachtet.
Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Doris Escher, Anja Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

Übergreifende Studien

INFINITY – in Rekrutierung

Clinical Research Platform on Decision Making and Clinical Impact of Biomarker-Driven Precision Oncology

Adult patients with advanced hematologic malignancy or solid tumor not eligible for standard therapies who received a targeted therapy based on an actionable alteration or biomarker identified by molecular diagnostics.

Kontakt:
Studienbüro Onkologie
Frau Escher/Frau Pfadenhauer
Tel. 09561/22-34607

FSRT – in Rekrutierung
Efficacy and Safety of Fractionated Stereotactic Radiation Therapy versus Single Fraction Stereotactic Radiosurgery for Large Brain Metastases (2-4 cm)

Kontakt:
Studienbüro die StrahlenTherapeuten Coburg
Frau Grabenbauer
Tel. 09561 22-2000

Klinische Studien im Bereich der Onkologie am Regiomed Klinikum Coburg und im MVZ Klinikum Coburg
Seit vielen Jahren führt das Regiomed Kinikum Coburg erfolgreich klinische Studien im Bereich der Onkologie durch. Klinische Studien in diesem Bereich sind besonders wichtig, da nur durch die systematische Untersuchung von Sicherheit, Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Medikamente Krebspatienten neue Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden können, die ihnen eine Chance auf ein längeres Überleben oder sogar Heilung bieten können.


Welchen Vorteil haben Patienten von der Teilnahme an einer klinischen Studie?
Als Teilnehmer an einer klinischen Studie erhalten Patienten Zugang zu den neuesten Behandlungsmöglichkeiten und werden meist sehr intensiv und individuell betreut. Für einige Patienten kann auch die Aussicht darauf, zukünftigen Patienten durch eine Teilnahme vielleicht zu helfen und so zur Krebsforschung beizutragen, eine Motivation sein.

Welche Risiken können mit einer Teilnahme an einer klinischen Studie verbunden sein?
Risiken und Nebenwirkungen können immer auftreten. Daher ist es Voraussetzung für die Teilnahme an einer klinischen Studie, dass der Patient von seinem Arzt aufgeklärt wird und schriftlich einwilligt. Alle Behandlungsmaßnahmen werden dokumentiert und überprüft. Nach Abschluss der Behandlung ist eine regelmäßige Nachbeobachtung Teil einer jeden Klinischen Studie.

Was tun wir im Bereich Studien/Forschung?
Das Herz des onkologischen Zentrums ist die Tumorkonferenz, in der über die Behandlung bzw. Weiterbehandlung jedes Neupatienten bzw. jedes Patienten bei Therapieumstellung von Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen entschieden wird. Um Diagnose und Therapie zu besprechen, kommen je nach Krankheitsbild Onkologen, Radiologen, Chirurgen, Pathologen und weitere Fachmediziner wie Gynäkologen, Urologen oder Pneumologen zusammen. Hier wird bei Eignung des Patienten auch die Teilnahme an einer klinischen Studie empfohlen. Das zentrale Studienmanagement arbeitet dabei eng mit den Tumordokumentaren zusammen und schließt so über die Tumorkonferenz Patienten in Studien ein. Patienten die auf unserer onkologischen Station liegen wird genauso der Zugang zu unseren Studien gewährt wie denen die ambulant ins MVZ kommen. Die Studienkoordinatoren schauen sich die Krankengeschichte jedes Patienten an und prüfen ob die Teilnahme an einer Studie möglich wäre. Nach Rücksprache mit dem Prüfarzt wird der Patient dann aktiv angesprochen und wenn Interesse besteht ausführlich von den Ärzten aufgeklärt. Erst nach einer angemessenen Bedenkzeit und der schriftlichen Einwilligung des Patienten wird dieser in die Studie aufgenommen. Patienten haben jederzeit das Recht ihr Einverständnis zu wiederrufen.

Mit wem arbeiten wir in diesem Bereich eng zusammen?
Das Studienteam am Prüfzentrum selbst setzt sich aus Studienkoordinatoren und Prüfärzten zusammen. Wir arbeiten eng mit den Arzthelferinnen im MVZ und den Krankenpflegern auf Station, aber auch je nach Studie mit der Pathologie, der Apotheke oder der Chirurgie zusammen. Es gibt darüber hinaus noch eine Vielzahl an weiteren Akteuren, die eine Studie begleiten.

Quelle: https://klinischeforschung.novartis.de/patienten/allgemeines-zu-klinischen-studien/beteiligte-an-einer-studie/