Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Schmerzzentrum Coburg

Bei Schmerz in guten Händen

Im Schmerzzentrum Coburg werden Sie behandelt, wenn Sie unter akuten oder chronischen Schmerzen leiden. Von chronischen Schmerzen spricht man ab einer Schmerzdauer von 3 – 6 Monaten. Schmerzen können bei längerem Bestehen Spuren im Gedächtnis hinterlassen und sowohl das körperliche als auch seelische Befinden beeinträchtigen. Auch die Lebensqualität verschlechtert sich bei Schmerzerkrankungen häufig.

Was versteht man unter Schmerztherapie?

Während einer Schmerztherapie können verschiedene Maßnahmen zum Einsatz kommen. Solche Therapieverfahren dienen dem Ziel, Schmerzen zu lindern bzw. zu stabilisieren. Auch möchten wir Sie dabei unterstützen, mit Ihrer Schmerzerkrankung im Alltag möglichst gut zurecht zu kommen.

Was können wir Ihnen anbieten?

Sie können sich unverändert in unserer ambulanten MVZ - Sprechstunde auf Terminvereinbarung, zur Diagnostik und Therapie vorstellen. Auch Tagesklinik – Gruppenprogramme bieten wir fortwährend an. Im Rahmen Ihres Aufenthaltes befinden Sie sich ausschließlich in den Räumlichkeiten und der näheren Umgebung unserer Schmerztagesklinik. Dabei finden Diagnostik und Therapie in unserem Schmerzzentrum in Übereinstimmung mit den klinikinternen Hygienerichtlinien statt und werden aktuell durch ein Testkonzept auf SARS-CoV-2 ergänzt.

Nähere Informationen zu unseren Schmerzbehandlungsangeboten finden Sie auf dieser Seite.
Für weitere und individuelle Auskünfte wenden Sie sich gerne an unser Sekretariat.
Wir sind für Sie da.

Praxis für spezielle Schmerztherapie

Weitere Infos finden Sie hier

Interdisziplinäres Assessment („Diagnostiktag“)

Was bedeutet interdisziplinäres Assessment?

Wenn Sie unter chronischen Schmerzen leiden, können Sie sich zu einem interdisziplinären Assessment über unser Sekretariat anmelden. An diesem „Diagnostiktag“ werden Ihre Schmerzen von unserem multiprofessionellen Team umfassend untersucht. Dies dient der fachkundigen Einschätzung und Einordnung Ihrer Schmerzproblematik und deren Auswirkungen in Ihrem Alltag.

Hierzu findet eine ärztliche, psychotherapeutische, physiotherapeutische und pflegerische Untersuchung und Befunderhebung statt- Im Anschluss erfolgt eine gemeinsame Wertung der Ergebnisse. In einem Rückmeldegespräch entscheiden wir dann gemeinsam mit Ihnen über das weitere geeignete Vorgehen zur Behandlung ihrer Schmerzerkrankung.

Schmerztagesklinik

Wann kommt eine multimodale Schmerztherapie für mich in Betracht?

- Sie leiden seit mehr als 3-6 Monaten unter Schmerzen oder Sie sind seit längerem von wiederkehrenden Schmerzen betroffen.
- Sie wünschen sich eine geringere Beeinträchtigung durch Ihre Schmerzen in Ihrem Alltag.
- Sie suchen nach professioneller Unterstützung im Umgang mit Ihren Beschwerden.
- Sie möchten Ihre Beweglichkeit und körperliche Belastbarkeit wieder verbessern.

Wie sieht mein Weg in die Therapie aus?

Zunächst laden wir Sie zu einem umfassenden Diagnostiktag ein, an dem Sie von einem multiprofessionellen Team untersucht werden. Dies dient der fachkundigen Einschätzung und Einordnung Ihrer Schmerzproblematik und deren Auswirkungen in Ihrem Alltag. Anschließend entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen über das geeignete Vorgehen zur Behandlung ihrer Schmerzerkrankung.

Bei entsprechender Indikationsstellung bieten wir Ihnen ein intensives schmerztherapeutisches Behandlungsprogramm über einen Zeitraum von vier Wochen (interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie). Während Ihrer Therapie arbeiten verschiedene Fachdisziplinen (Ärzte, Physiotherapeuten, Psychologen, algesiologisch geschulte Pflegekräfte) gemeinsam mit Ihnen an einer Verbesserung Ihres Beschwerdebildes. Im Verlauf der Therapie möchten wir Sie unter Einsatz von einzel- und gruppentherapeutischen Elementen befähigen, Experte im selbstwirksamen Umgang mit Ihrer Schmerzerkrankung zu werden. Das tagesstationäre Setting unterstützt hierbei die zeitnahe Umsetzung von Therapieinhalten im privaten Umfeld.

Seniorenprogramm

In unserer Schmerztagesklinik bieten wir ein speziell auf Senioren abgestimmtes Behandlungsprogramm an.

Wann kommt diese multimodale Schmerztherapie für mich in Betracht?
- Sie leiden seit mehr als 3-6 Monaten unter Schmerzen oder Sie sind seit längerem von wiederkehrenden Schmerzen betroffen.
- Sie wünschen sich eine geringere Beeinträchtigung durch Ihre Schmerzen in Ihrem Alltag.
- Sie suchen nach professioneller Unterstützung im Umgang mit Ihren Beschwerden.
- Sie möchten Ihre Beweglichkeit und körperliche Belastbarkeit wieder verbessern.

Wie sieht mein Weg ins Seniorenprogramm aus?
Zunächst laden wir Sie zu unserem Diagnostiktag ein, an dem Ihre Schmerzen durch unser multiprofessionelles Team umfassend untersucht werden. Nehmen Sie für nähere Auskünfte bitte telefonisch Kontakt mit uns auf.

Schmerztherapie für Kinder und Jugendliche

Unser Schmerzzentrum kooperiert mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am REGIOMED Klinikum in Coburg. Wir stehen den Kolleginnen und Kollegen dort bei schmerztherapeutischen Fragestellungen mit Rat und Unterstützung zur Seite.

Zusätzlich bieten wir in unserer Einrichtung einen interdisziplinären Diagnostiktag an. Dazu laden wir Sie und ihr Kind zu uns ein und die Schmerzproblematik wird durch unser multiprofessionelles Team umfassend untersucht.

Bei entsprechender Indikationsstellung besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an unserem speziellen multimodalen Behandlungsprogramm für Kindern und Jugendliche mit Schmerzen. Hierbei arbeiten Arzt, Psychologe, Physiotherapeut und algesiologische Pflegekraft im Gruppen-oder Einzelsetting gemeinsam mit dem betroffenen Kind oder Jugendlichen an einer Verbesserung des Beschwerdebildes und an einem günstigeren Umgang mit den Schmerzen im Alltag. Im Rahmen dieser Therapie finden auch Gespräche mit den Eltern statt.

Bei Interesse nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf, um einen Termin für einen interdisziplinären Diagnostiktag zu vereinbaren.

Konsildienst

Unser schmerztherapeutischer Konsildienst steht den Fachabteilungen des REGIOMED Klinikums in Coburg zur Seite. Bei akuten und chronischen Schmerzzuständen sprechen wir auf Anfrage unserer Kollegen und Kolleginnen schmerztherapeutische Behandlungsempfehlungen aus.

Kooperationspartner

Zuweiser

Sie können uns gerne Patienten zuweisen, die unter akuten oder chronischen Schmerzen leiden.

Welche Möglichkeiten bieten wir an?

Ambulante schmerztherapeutische Sprechstunde

- Praxis für spezielle Schmerztherapie im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Neustadt am Standort Coburg
- Vorstellung zur ambulanten Schmerztherapie
- Hierfür wird ein Überweisungsschein benötigt.

Teilstationäre Schmerztherapie

Wie bei allen teilstationären Therapiemaßnahmen findet eine interdisziplinäre Eingangsuntersuchung (Assessment) zur Überprüfung der Indikation für eine interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie (IMST) statt. Für diese tagesstationäre Krankenhausbehandlung benötigen wir einen Einweisungsschein sowie möglichst sämtliche vorliegende Vorbefunde inklusive Medikamentenplan. Nach allen Untersuchungen und Therapiemaßnahmen erhalten Sie ausführliche Berichte mit Empfehlungen.

- Schmerztagesklinik
In unserer Schmerztagesklinik bieten wir eine interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie über vier Wochen im tagesklinischen Setting (Gruppen- und Einzeltherapien) an, die bei Erfüllung der Kriterien in Anspruch genommen werden kann.

- Seniorenprogramm
In unserer Schmerztagesklinik bieten wir ein speziell auf Senioren abgestimmtes Behandlungsprogramm an, das bei Erfüllung der Kriterien in Anspruch genommen werden kann.

- Kopfschmerztherapie/ Schmerztherapieprogramm für Kinder und Jugendliche 
In unserer Schmerztagesklinik bieten wir ein spezielles multimodales Behandlungsprogramm für Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen an, das bei Erfüllung der Kriterien in Anspruch genommen werden kann. Es handelt sich dabei um ein multimodales Schmerztherapieprogramm im Einzel- und Gruppensetting. Im Rahmen dieser Therapie finden auch Gespräche mit den Eltern statt.

Veranstaltungen und Termine

für Fachpersonal

Qualitätszirkel Schmerz Plus

>>> Aufgrund der Pandemie findet der Qualitätszirkel unter Beachtung der aktuellen Infektionssituation mit SARS COV 2 und unter Berücksichtigung der klinikinternen Hygienestandards (Mundschutz, Abstand, Teilnehmerbegrenzung auf 15 Personen) statt. Zur besseren Planung bitten wir um eine schriftliche Anmeldung über unser Sekretariat per E-Mail

Bei anhaltender Pandemiesituation werden wir Ihnen den Qualitätszirkel Schmerz PLUS als Zoomveranstaltung anbieten. <<

Im Qualitätszirkel „Schmerz mit interdisziplinärer Fallkonferenz“ werden anhand von Fallbeispielen und Patientenvorstellungen aktuelle Themen der Schmerztherapie vorgestellt, im interdisziplinären Diskurs besprochen und leitliniengerecht aufgearbeitet. Anliegen des Qualitätszirkels ist es, praxisorientiert Wissen zu vermitteln, interdisziplinäre Fallbesprechung durchzuführen und Spezialthemen zu diskutieren.
Methoden


Kollegialer Austausch, Diskussion, interdisziplinäre Fallbesprechung

Termine (unter Vorbehalt):
28.07.2021
24.11.2021
jeweils 16:00 - 17:30 Uhr


Eine Zertifizierung der Veranstaltung wurde bei der Ärztekammer Bayern beantragt (2 Punkte).


>>> Aufgrund der Pandemie findet der Qualitätszirkel unter Beachtung der aktuellen Infektionssituation mit SARS COV 2 und unter Berücksichtigung der klinikinternen Hygienestandards (Mundschutz, Abstand, Teilnehmerbegrenzung auf 15 Personen) statt. Zur besseren Planung bitten wir um eine schriftliche Anmeldung über unser Sekretariat per E-Mail.

Bei anhaltender Pandemiesituation werden wir Ihnen den Qualitätszirkel Schmerz PLUS als Zoomveranstaltung anbieten. <<


Interdisziplinäre Schmerzkonferenz

Die Schmerztagesklinik bietet für Behandelnde und Interessierte aus dem Klinikbereich und der Niederlassung regelmäßig offene interdisziplinäre Schmerzkonferenzen an.
Fallvorstellungen dienen dabei zur Darstellung schmerztherapeutischer Behandlungsstrategien aus den beteiligen Fachdisziplinen Medizin, Psychotherapie, Physiotherapie und algesiologische Fachassistenz. Die Veranstaltung findet unter der gemeinsamen Leitung von Frau Dr. med. Miriam Müller und Herrn Dr. med. K. Post statt.

Termine (unter Vorbehalt):
26.07.2021
30.08.2021
27.09.2021
25.10.2021
22.11.2021
jeweils 13:30 bis 15:00 Uhr


Eine Zertifizierung der Veranstaltung wurde bei der Ärztekammer Bayern beantragt (3 Punkte).


>>> Aufgrund der Pandemie findet die offene interdisziplinäre Schmerzkonferenz unter Beachtung der aktuellen Infektionssituation mit SARS COV 2 und unter Berücksichtigung der klinikinternen Hygienestandards (Mundschutz, Abstand, Teilnehmerbegrenzung auf 15 Personen) statt. Zur besseren Planung bitten wir um eine schriftliche Anmeldung über unser Sekretariat per E-Mail

für Patienten

  • Schmerzcafé:

Das Schmerzcafé am REGIOMED Klinikum Coburg ist eine gemeinsame Initiative des Schmerzzentrums Coburg und ehemaliger Patienten. In Zusammenarbeit mit einem Patientenvertreter werden diese regelmäßigen Treffen seit Jahren organisiert.

Es bietet sich die Möglichkeit zu einem gemütlichen Zusammentreffen, um bei Kaffee und Kuchen, den persönlichen Austausch zu pflegen. Willkommen sind nicht nur ehemalige Patienten, sondern jeder, der selbst vom Schmerz betroffen oder an der Schmerztherapie interessiert ist. Beginn ist jeweils um 15:00 Uhr, in der Cafeteria im REGIOMED Klinikum Coburg.

Weiterhin besteht die Möglichkeit an Fachvorträgen teilzunehmen, die jeweils um 16.00 Uhr im Hauptgruppenraum der Schmerztagesklinik stattfinden. Andere Orte werden benannt.

Die Themen beziehen sich auf die medizinische Entwicklung und neue Behandlungsverfahren zum Thema Schmerz. Referenten sind Ärzte, Mitarbeiter und Co-Therapeuten der verschiedenen Fachdisziplinen.

Hinweis:

Liebe Patienten, aufgrund der gegenwärtigen Pandemiesituation und der Besuchsregelung im Klinikum Coburg können wir das Schmerzcafe zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht anbieten. Wir halten jedoch grundsätzlich an der Veranstaltungsreihe fest und informieren Sie, sobald es weiter geht.

für Mitarbeiter

Unsere Empfehlungen aus dem REGIOMED Jahresprogramm 2021:

Alle Termine finden Sie in unserem REGIOMED Kalender.

Buchempfehlungen

Weiterführende Informationen