Wichtige Mitteilung:

Besuchsregeln für unsere Kliniken

Besuchsregeln für unsere Kliniken

Aufgrund steigender Inzidenzwerte gilt aktuell eine starke Einschränkung von Besuchen in unseren Kliniken. Wir danken für Ihr Verständnis.

Bitte informieren Sie sich über die tagesaktuellen Vorgaben und Ausnahmen.

Alle Informationen erhalten Sie unter: www.regiomed-kliniken.de/corona

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Geriatrische Rehabilitation

REGIOMED Klinikum Hildburghausen

Wir freuen uns, dass wir Ihnen wohnortnah eine qualitativ hochwertige geriatrische Rehabilitation anbieten können.

Unsere im Juli 2021 neu etablierte Abteilung unter der ärztlichen Leitung von Chefarzt Dr. Heinbuch umfasst 26 Betten. Wir bieten Ihnen neben einer familiären Atmosphäre, die Unterbringung in Zweibettzimmern sowie einen ganzheitlichen Therapieansatz, bei welchen Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele an erster Stelle stehen.

Die Geriatrie betreibt als wichtigsten Aspekt einen rehabilitativen Therapieansatz, der sich im Begriff der „Geriatrischen Frührehabilitation“ wiederfindet. Anders als im konventionellen Rehaverfahren, bei dem der Krankheitsverlauf erst abgewartet und der Patient erst nach einer gewissen Phase der Genesung und nach Antragstellung und Zustimmung der Krankenkasse einer Rehabilitation zugeführt wird, beginnen wir unsere therapeutischen Ansätze bereits so früh wie möglich.

Sowohl bei akuten Erkrankungen wie z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall oder Lungenentzündung als auch nach operativen Eingriffen machen wir immer wieder aufs Neue die Erfahrung, dass gerade die älteren Patienten von einer frühzeitigen Mobilisation profitieren und eben nicht von der vielzitierten Bettruhe und Schonung. Dieses Konzept ist zwischenzeitlich durch zahlreiche Studien untermauert. Im speziellen Sinne bedeutet Frührehabilitation, dass unsere Patienten zunächst ein umfangreiches Testprogramm durchlaufen, das sogenannte „Geriatrische Assessment“. Ein interdisziplinäres Team hinterfragt die individuellen Defizite der Patienten und trägt alle Informationen zusammen, so dass alle Teammitglieder gleichermaßen informiert sind um sich danach um die Bedürfnisse jedes Einzelnen zu kümmern. Und auch im weiteren Verlauf ebbt der Informationsfluss nicht ab. Wöchentlich finden Teamsitzungen statt, in denen sich alle Mitarbeiter über unsere Patienten informieren und in denen sie ihre Informationen weiter geben können.

Wenn eine Frührehamaßnahme erforderlich ist, nehmen wir uns einvernehmlich mit den Krankenkassen etwa zwei Wochen Zeit, im Einzelfall, wenn die Patienten es benötigen und davon profitieren auch länger. Auch wenn verschiedene Strukturen und Tätigkeiten wie zum Beispiel die Prozesse innerhalb einer Frührehabilitation in Geriatrie-Abteilungen zum Qualitätsstandard geworden sind, bleibt eine wichtige Kenntnis: Eine Standardversorgung kann in einer geriatrischen Einrichtung nicht funktionieren. Jeder Patient muss individuell nach seinen Defiziten, aber auch nach seinen vorhandenen persönlichen Ressourcen behandelt werden und die Behandlung zielt immer auf den größtmöglichen Erhalt der Lebensqualität und der Selbstständigkeit unserer Patienten ab. Leider können wir diese Maßnahme nicht allen Patienten anbieten. In welcher Situation eine Frührehabilitation indiziert ist, muss im Einzelfall von den behandelnden geriatrisch tätigen Ärzten entschieden werden.

Wer hat Anspruch auf eine Geriatrische Rehabilitation?

Voraussetzung für die geriatrische Rehabilitation ist ein höheres Lebensalter (üblicherweise 70 Jahre und älter). Der Rehabilitand sollte zudem mindestens zwei für die Geriatrie typische Erkrankungen aufweisen. Dazu gehören z.B.:

• starke Sehbehinderungen
• ausgeprägte Schwerhörigkeit
• Zustand nach Amputationen
• Herz- Lungen- Erkrankungen
• Tumor- Erkrankungen
• Depressionen
• Schwindel
• chronische Schmerzen
• Inkontinenz
• Mangelernährung

Wer beantragt die Behandlung in der Geriatrischen Rehabilitation?

• Zuweisendes Krankenhaus bzw. Akutklinik, d.h. der behandelnde Krankenhausarzt
• Ihr Hausarzt


Historie und medizinische Angebote

Nachdem wir bereits seit 2014 in der REGIOMED-Klinik Hildburghausen eine Krankenhausabteilung betreiben, die sich auf altersmedizinische Patienten spezialisiert hat, freuen wir uns, nach Abschluss eines entsprechenden Versorgungsvertrages zusätzlich die Geriatrische Rehabilitation ab Juli 2021 am Standort anbieten zu können. Damit hat Hildburghausen als dritte Einrichtung des Landes Thüringen den Auftrag erhalten, das Geriatrische Angebot um eine Rehabilitation auszuweiten, was für die Betroffenen bedeutet, dass deutlich mehr Zeit im Behandlungsfall zur Verfügung steht.
Unter einem gemeinsamen Dach mit allen übrigen pflegerischen, medizinischen und sonstigen Angebote der REGIOMED-Klinik Hildburghausen nutzen wir neben den modern und komfortabel ausgestatteten Krankenzimmern nun noch einen großzügig und neu gestalteten Therapiebereich.

Ältere Menschen, die durch Erkrankungen und deren Folgen in ihrer Selbständigkeit eingeschränkt oder bedroht sind, können in unserer Geriatrisch-Rehabilitativen Einrichtung behandelt werden.
Miteinander reden, sich selbstständig bewegen, Mobilität und Lebensfreude zurückgewinnen, fit sein im Alter. Diese Ziele scheinen bei bedrohlichen Krankheitsbildern (nach Herzinfarkt, Infektionen, großen Operationen oder Schlaganfall) oft nur sehr schwer erreichbar.

Vor allem mit menschlicher Wärme, mit viel Geduld und Verständnis kümmern wir uns um die uns anvertrauten Senioren. Wir werden bei der Pflege, in der Therapie und der medizinischen Betreuung einiges tun, um jedem Einzelnen eine weitgehende Eigenständigkeit zu ermöglichen. Verbliebene Fähigkeiten werden gefördert und die individuelle Selbständigkeit gestärkt. Das eigentliche Ziel ist, in die eigene Wohnung und Familie zurückzukehren, und das mit möglichst wenig Bedarf an fremder Hilfe.
Letztlich geht es um mehr als die Heilung oder Unterdrückung bestimmter Krankheiten. Es ist die umfassende Zuwendung zu den Menschen mit dem Wunsch, den Gesamtzustand der Patienten zu verbessern.

Ziele unserer Geriatrischen Rehabilitation

Primäres Ziel ist die Erhaltung oder Wiederherstellung Ihrer individuellen Selbstständigkeit!

• Herstellung/ Aufrechterhaltung der größtmöglichen Selbstständigkeit, Mobilität und Lebensqualität
• Rückkehr in die gewohnte häusliche Umgebung bzw. in das gewohnte Umfeld
• Leben mit einer Behinderung oder Krankheit durch Akzeptanz und funktionelle Anpassung unvollständiger Heilung
• Verhinderung bzw. Verminderung von Pflegebedürftigkeit
• Hilfe zur Selbsthilfe und Hilfestellung für Angehörige
So machen WIR Sie wieder fit für zu Hause
Durch…
• Fachärztliche Versorgung
• Aktivierende- Therapeutische Pflege
• Physio-, Ergo- und Sprachtherapie
• Psychotherapeutische Begleitung
• Diätschulung
• Intensive Angehörigenberatung und Schulungen
• Versorgung mit verschiedenen Hilfsmitteln

sowie einem individuell auf Sie abgestimmten Therapieplan, welcher durch unser multiprofessionelles Team mit Ihnen gemeinsam erarbeitet wird. (Unser Team besteht aus Ärzten, Pflegekräften, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Sozialarbeitern, Ernährungsberatern und Psychologen. Sie als Rehabilitand stehen mit ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt unseres Handelns. In täglichen Teambesprechungen und wöchentlichen Fallbesprechungen stimmt sich das Team immer wieder neu über vorhandene Potentiale bzw. gesteckte und erreichte Ziele ab, um das bestmögliche Ergebnis für Sie zu erzielen.)

Dabei achten und respektieren wir Ihre Wünsche und begleiten Sie persönlich während des Aufenthaltes in unserer Klinik. Sie sind uns nicht nur während ihres Aufenthaltes in unserer Klinik wichtig, sondern auch nach der Entlassung tragen wir Verantwortung für die Umsetzung unserer gemeinsamen Ziele. Unser Sozialdienst organisiert beispielsweise die Weiterbetreuung durch ambulante Pflegedienste, unterstützt bei der Beschaffung von notwendigen Pflegehilfsmitteln und leitet bei Bedarf auch eine Pflegeschnelleinstufung durch den Medizinischen Dienst ein. Ebenfalls unterstützt Sie unser Sozialdienst bei der Suche nach einer passenden Pflegeeinrichtung, sollte eine Rückkehr in Ihr häusliches Umfeld leider nicht mehr möglich sein.

Vor Ihrer Aufnahme muss ein Antrag an Ihre Krankenkasse gestellt und von dieser genehmigt werden. 

Primäres Ziel unserer Geriatrischen Rehabilitation ist die Erhaltung oder Wiederherstellung Ihrer individuellen Selbstständigkeit!

Wir freuen uns auf Sie! 

Zurück zur Übersicht Geriatrie