Wichtige Mitteilung:

Besuchsregeln für unsere Kliniken

Besuchsregeln für unsere Kliniken

Aufgrund steigender Inzidenzwerte gilt aktuell eine starke Einschränkung von Besuchen in unseren Kliniken. Wir danken für Ihr Verständnis.

Bitte informieren Sie sich über die tagesaktuellen Vorgaben und Ausnahmen.

Alle Informationen erhalten Sie unter: www.regiomed-kliniken.de/corona

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Rettungssanitäter (m/w/d)


Ausbildungsort

Die Ausbildung wird in unserem Rettungsdienst der REGIOMED-KLINIKEN GmbH  des Landkreises Sonneberg und Hildburghausen angeboten.


Berufsbild

Der Alltag als Rettungssanitäter/in stellt einen immer wieder vor neue Herausforderungen, denn oft erfährt man erst am Unfallort, um welche Notsituation es geht. Trotz des intensiven Berufsalltags ist der Rettungsdienst ein erfüllender Beruf, bei dem man einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leistet.


Dauer und Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung als Rettungssanitäter/in ist beträgt 3 Monate in Vollzeit. Im Vergleich zu Notfallsanitätern ist es bundesweit so, dass man als Rettungssanitäter/in eine deutlich kürzere Ausbildung durchläuft und dadurch bedingt beschränkte Kompetenzen hat.

Sie umfasst mindestens 520 Stunden aus den Teilbereichen theoretisch-schulische Ausbildung (160 Stunden), klinisches Praktikum (160 Stunden) und Rettungswachepraktikum (160 Stunden). Zusätzlich wird ein Abschlusslehrgang im Umfang von 40 Stunden absolviert. Die Kosten für die Ausbildung werden übernommen.

Jede/r angehende Rettungssanitäter/in erlernt die theoretischen Grundlagen und speziellen Notfallkenntnisse aus den Bereichen Anatomie, Chirurgie, Innere Medizin, Neurologie, Notfallmedizin, Pädiatrie, Physiologie und Psychiatrie. Auch rechtliche und technische Inhalte rund um den Rettungsdienst werden thematisiert.

Darüber hinaus finden praktische Übungen der Notfalltechniken statt. Während des klinischen Praktikums (beispielsweise in der Anästhesie, auf der Intensivstation oder in der Notfallambulanz) erlernen Azubis medizinische Maßnahmen wie die Patientenüberwachung, den Umgang mit Medikamenten, die Vorbereitung und Assistenz bei der Intubation sowie Grundlagen der Patientendokumentation.

Im Rahmen des Praktikums auf einer Rettungswache (entweder im Krankentransport- oder Rettungswagen) kann das erworbene Wissen erstmals im Ernstfall angewendet und vertieft werden. Zudem stehen auch die Bereiche Hygiene im Rettungsfahrzeug und Einsatzdokumentation im Fokus. Als letzten Teil der Ausbildung gibt es einen Abschlusslehrgang mit anschließender Abschlussprüfung. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Der Ausbildungsbeginn erfolgt in Abstimmung mit den DRK-Bildungswerk Meiningen.


Voraussetzungen

Als Voraussetzung ist der Realschulabschluss gewünscht und ein Mindestalter von 18 Jahren, ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis und ein abgeschlossener Erste-Hilfe-Kurs.

Gute Noten in Biologie, starkes Interesse an Medizin und keine Angst vor Blut zählen genauso wie Belastbarkeit, Stressresistenz, eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind weitere Voraussetzungen. Ein Führerschein Klasse C1 (alt FSK 3) muss während der Ausbildung erworben werden, sofern dieser nicht bereits vorliegt. Die Kosten für die Fahrschule inklusive Prüfung werden übernommen.


Karrieremöglichkeiten für Rettungssanitäter

Als potenzielle/r Rettungssanitäter/in sollte man noch wissen, dass nach Abschluss der Ausbildung jährliche Fortbildungen Pflicht sind, um weiterhin im Rettungsdienst arbeiten zu dürfen. Zusätzlich werden Weiterbildungen in verschiedensten Bereiche z.B. Hygiene und Qualitätsmanagement angeboten.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

REGIOMED-KLINIKEN GmbH
Personalabteilung
Gustav-Hirschfeld-Ring 3
96450 Coburg
E-Mail


Zurück zur Übersicht Berufsausbildung