Wichtige Mitteilung:

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Alarmstufe ROT: Onlinepetition gegen Kostenexplosion in Krankenhäusern

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Bundesweit sorgen Krankenhäuser im Rahmen der Aktion „Alarmstufe ROT“, initiiert von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landesverbänden für Aufsehen. Sie sensibilisieren für die prekäre wirtschaftliche Situation der Kliniken angesichts von explodierenden Kosten und Inflation.

Auch die REGIOMED-Kliniken GmbH schließt sich den Forderungen nach einem Inflations- und Energiekostenausgleich an. Ohne drohe die „wirtschaftliche Intensivstation“ für viele Häuser. Hintergrund sind die gestiegenen Kosten für Medizinprodukte, ausgelagerte Dienstleistungen wir Wäschereien vor allem aber die extrem gestiegenen Energiekosten, die sich aufgrund der reglementierten Preisgestaltung für die Kliniken aktuell nicht refinanzieren lassen.

Alle Kliniken im REGIOMED-Verbund befürworten die Aktion der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) einen Inflationsausgleich zu fordern, um eine noch massivere Kostenkonsolidierung mit möglichen negativen Folgen für die Patientenversorgung zu vermeiden. Die DKG hat hierfür eine Petition gestartet, die von REGIOMED unterstützt wird: https://www.openpetition.de/!AlarmstufeRot

mehr Informationen

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Hals-, Nasen-, Ohren-Belegabteilung

Um die maximale Sicherheit sowie eine effektive und dabei gewebeschonende Therapie für den Patienten zu gewährleisten, setzt Dr. Bodlaj auf moderne Laser- und Radiofrequenzchirurgische Techniken, z. B. zur Verkleinerung der Nasenmuscheln. Bei der plastischen Korrektur der Nasenscheidewand kommt ein kopfgetragenes Mikroskop zum Einsatz, das derzeit erst an drei HNO-Kliniken in Deutschland verfügbar ist. Als einer von nur zwei Fachärzten im Bundesgebiet operiert der Mediziner zudem mit Unterstützung der hochauflösenden High End 4K- Technologie. Diese ermöglicht noch nie gekannte, detaillierteste Aufnahmen des untersuchten Teilbereichs. Insbesondere bei Nasennebenhöhlen-Operationen gelingt somit eine wesentlich bessere Unterscheidung zwischen erkranktem und gesundem Gewebe. Dies verbessert die OP-Sicherheit und -Qualität erheblich.

Zudem kommt ein hochmodernes Navigationssystem zum Einsatz, mit dem der Arzt jederzeit zuverlässig die genaue Position innerhalb der Nasennebenhöhlen bestimmen kann. Dies alles gewährleistet für den Patienten einen in der Regel schmerzfreien Eingriff und ermöglicht dem Operateur eine effektive und dennoch schonende Operation ohne Nasentamponade.

Medizinische Schwerpunkte:
- Interventionelle Schlafmedizin und Schnarchtherapie
- Minimalinvasive Nasen- und Nebenhöhlenchirurgie (Tamponadenfrei)
- Behandlung des Empty Nose Syndroms (ENS)
- Refluxdiagnostik


OP-Zeiten

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr 

Dienstag: 08.00 bis 13.00 Uhr

Freitag: 14.00 bis 16.00 Uhr

Zurück zur Übersicht HNO (Beleger)