Wichtige Mitteilung:

Besuchsregeln für unsere Kliniken

Besuchsregeln für unsere Kliniken

Aufgrund steigender Inzidenzwerte gilt aktuell eine starke Einschränkung von Besuchen in unseren Kliniken. Wir danken für Ihr Verständnis.

Bitte informieren Sie sich über die tagesaktuellen Vorgaben und Ausnahmen.

Alle Informationen erhalten Sie unter: www.regiomed-kliniken.de/corona

Nicht mehr anzeigen
Gesundheit ganz nah. Wir sind da.
Keyvisual
A
A
A

Innere Medizin

Angiologie

Die Fachdisziplin Angiologie befasst sich mit Erkrankungen der arteriellen und venösen Blutgefäße sowie der Lymphgefäße. Dabei arbeiten wir fachlich, räumlich und personell sehr eng mit der Abteilung Gefäßchirurgie im REGIOMED-Gefäßzentrum Sonneberg zusammen. Dadurch wird für jeden Patienten ein individuell angepasster Behandlungsplan ermöglichst, der alle Möglichkeiten der modernen Gefäßmedizin bereithält.
Zur Diagnostik dieser Erkrankungen stehen uns die nichtinvasiven Untersuchungsmethoden unserer Funktionsdiagnostik zur Verfügung. Dazu gehören der Gefäßultraschall der Arterien und Venen mit Doppler- und Duplex-Sonographie, die Doppler-Druckmessung der Extremitäten und der Zehen, die Sauerstoffdruckmessung, die Lichtreflexionsplethysmographie, Verschlussplethysmographie, Laufband-Ergometrie sowie die Kapillarmikroskopie. Die genannten nichtinvasiven und somit nicht schmerzhaften Untersuchungen ermöglichen, Erkrankungen der Blutgefäße zu erkennen, und diese dann zielgerichtet zu behandeln.

Die Abteilung Angiologie ist auf die minimal-invasive Behandlung arterieller und venöser Erkrankungen spezialisiert. Wenn akute oder chronische Verengungen bzw. Verschlüsse der Arterien (Schlagadern) festgestellt werden, können diese über eine kleine, in die Arterie eingebrachte Kanüle, mittels digitaler Subtraktionsangiographie dargestellt werden. Über die genannte Kanüle in der Leiste oder der Ellenbeuge können Gefäße mittels Ballons (Ballonangioplastie) aufgeweitet und ggf. Stents eingebracht werden, oder auch Gerinnsel und Verkalkungen mittels Atherektomie, speziellen rotierenden Kathetersystemen oder einem Laserkatheter aus den Blutgefäßen entfernt werden. Zusätzlich kommen spezielle Rekanalisationsmethoden - beispielsweise bei Diabetikern - zum Einsatz, um auch kleine Unterschenkel- und Fußgefäße wiedereröffnen zu können. Alle diese Maßnahmen erfolgen in Lokalanästhesie, um den häufig älteren und kranken Patienten eine Operation zu ersparen.

Bei der interventionellen Behandlung von arteriellen Durchblutungsstörungen legen wir besonderen Wert darauf, den Patienten die nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft bestmögliche Therapie zukommen zu lassen. Daher kommen beispielsweise medikamentenbeschichtete Ballone und beschichtete Stents zum Einsatz, die dazu beitragen können, Wiederverengungen der Gefäße zu verhindern. Wir sind an zahlreichen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Projekten beteiligt, die unseren Patienten Zugang zu neuen Behandlungsmethoden ermöglichen. Über unsere Studienambulanz können die Patienten auch im weiteren Verlauf angiologisch betreut und ggf. weiterbehandelt werden.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Diagnostik und Therapie venöser Erkrankungen, insbesondere die Behandlung der tiefen Beinvenenthrombose und des sogenannten postthrombotischen Syndroms. Neben der Akutbehandlung mittels blutverdünnender Medikamente und der Kompressionstherapie bieten wir auch die interventionelle Therapie akuter und chronischer venöser Verschlüsse mittels verschiedener Kathetertechniken mit eventueller Implantation spezieller Venenstents an. Davon profitieren insbesondere Patienten mit offenen Beinen und zurückliegenden Thrombosen oder Patienten mit einer akuten Thrombose und ausgeprägter Beinschwellung.

Ebenso zum Repertoire gehören die Behandlung von Stenosen der Halsschlagader mit Stents, sowie in Kooperation mit der Neuroradiologie des Klinikums Lichtenfels die notfallmäßige Thrombektomie intrakranieller Gefäße bei akutem Schlaganfall.

Für alle genannten Behandlungsmethoden bieten wir eine 24h-Bereitschaft erfahrener Angiologen und Interventionalisten für das gesamte REGIOMED-Einzugsgebiet an.

Zurück zur Übersicht Leistungsspektrum